Alle Artikel in: Rückpass

WM Pokal

WM-Lieblingsspieler, Folge 9: Robert Huuuuth (2006)

Ballack, Klose, Pirlo, Zidane, Cannavaro, alle nominiert fürs All-Star-Team der WM 2006. Aber meine Stimme haben sie nicht bekommen. Robert Huth, ein Kerl, so groß und beweglich wie ein Wiesenbaum, er hat es mir angetan, er war für mich das Symbol der WM 2006. Seine Rolle war sportlich überschaubar, aber ich habe ihn schon beim Confed-Cup ins Herz geschlossen. In der Länderspielwoche möchte ich mit einem neuen Spieler unsere Serie der WM-Helden wiederbeleben. Das ist vielleicht ein bisschen untergegangen: Während der Weltmeisterschaft in Brasilien wurden in loser Folge Lieblingsspieler gekürt, die Gründe sind ausschließlich persönlicher und weniger sportlicher Natur. Hier eine kleine Auswahl aus unseren bisherigen acht Folgen: 1974 Johnny Rep >> Nach einem Besuch im Mannschaftshotel der Argentinier war ich Fan der langhaarigen Südamerikaner, entdeckte aber den holländischen Stürmer in einer Pizzeria in Jesolo für mich. 1986 Jose Burruchaga >> Im Finale machte der Argentinier mächtig Eindruck bei mir und hinterließ Spuren in Delmenhorst. 1990 Tony Cascarino >> Ja, die Iren, die liebe ich wegen der Liebe. 1994 Alexis Lalas >> Mein erster Job …

1993, was wäre gewesen, wenn …?

#57115773 / gettyimages.com Im nachhinein betrachtet gibt es immer wieder entscheidende Zeitpunkte, an denen die Weichen für die Zukunft gestellt wurden. Ende 1992 hätte so ein Wendepunkt für den VfB sein können: In der Landesmeister-Quali nach dem Wechselfehler Daums peinlich gegen Leeds ausgeschieden, in der Liga am Boden, die Mannschaft zerstritten. Aber der VfB hätte einen Akzent setzen können – mit einer ambitionierten Rückholaktion.