Alle Artikel in: featured

Ich will noch nicht nach Hause!

Das darf nicht wahr sein. Die Saison ist vorbei. Dabei ist das 5:0 gegen Bochum doch noch gar nicht so lange her, oder? Fußball ist schnelllebig, heißt es. Und bezieht sich auf das Heute-Held, Morgen-Depp-Prinzip. Weniger boulevardesk gedacht, ist Fußball zunächst einmal flüchtig. Er entsteht als Szenen auf dem Platz, als Ergebnisse in der Tabelle und vergeht wieder. Um dann doch als Erinnerung und in Erzählungen für immer weiter zu leben. Die Saison ist vorbei. Aber sie wird nie vorbei sein. Sie bleibt. In uns. Über den ersten Heimsieg gegen Bayern München seit 17 Jahren werden wir noch lange reden. Schließlich haben sogar ältere Fans damit ihren ersten Sieg gegen den Rekordmeister live im Neckarstadion erlebt. Führich-Guirassy-Undav-Millot: Der einmalige Spielzug vor dem 1:0 in Hoffenheim wird womöglich ewig in Erinnerung bleiben, wir werden von ihm träumen. Wie vom Muskel-Jubel von Deniz Undav. Vom Torero von Serhou Guirassy. Vom Vertikalpass von Waldemar Anton vor dem 1:0 in Freiburg. Von der Doppelparade von Alex Nübel in Leverkusen. Vom ersten Tor von Jamie Leweling. Von Chris Führichs immer …

Einfach meisterhaft

Von Platz 18 zum Vizemeister, einen Rekord nach dem anderen gebrochen, begeisternder Fußball, fünf Nationalspieler. Der VfB legt eine historische wie surreale Saison hin und wäre mit den 73 Punkten in der letzten Saison Meister geworden. Das geht deshalb so ans Herz, weil es niemand erwartet hatte. Oder wie Sebastian Hoeneß sagt: „Wir spielen Champions League, verdammte Scheisse!“ Crazy in Love Die Tore stellvertretend für die Saison: Das 1:0 fällt nach einem ungewöhnlichen Doppelpass. Serhou Guirassy macht zehn Meter vor dem Tor ein Zuspiel von Enzo Millot fest. Von Gladbachern umstellt, spielt er zurück auf Millot, der den Ball locker auf den Kopf des zum Fünfmeteraums laufenden Guirassy hebt. Einfach nur Spielfreude. Oder ist es schon Genialität? Das 2:0 eine Einzelaktion von Guirassy gegen teilnahmslos wirkende Gladbacher, sein 28. Tor. Beim 3:0 umdribbelt Deniz Undav die halbe Gladbacher Mannschaft, schickt den eingewechselten Silas steil, der den eingewechselten Woo-Yeong Jeong bedient. Das 4:0 dann eine Energieleistung von Silas. Er ließ sich wie die Mannschaft in der gesamten Saison von niemandem aufhalten, ein Tor für jeden Saisonrückblick. …