Allgemein, Beliebt
Schreibe einen Kommentar

Girl’s Day in der Dunkelroten Loge

Ein Besuch im Stadion wie er nicht besser sein kann: Abendspiel unter Flutlicht, Stadionwurst, Bier (muss es ausgerechnet Krombacher sein?), ein packendes Match und zum Schluss noch drei Punkte gegen den Favoriten. Aber wir wissen alle: es geht immer besser! In unserem Fall liegt das am exklusiven Sitzplatz. Aber der Reihe nach.

Vor kurzem hat der VfB die Dunkelrote Loge vorgestellt. Als professionell aufgestellte AG überlässt der Club nichts dem Zufall und hat sich für ein Soft Opening entschieden, bevor die Plätze ab dem Spiel gegen den FC Bayern an Mitglieder verlost werden. Der VfB hat uns vom vertikalpass eingeladen, in der dunkelroten Loge Probe zu sitzen. Das lassen wir uns natürlich nicht entgehen und so waren wir vom vp-Spezialteam für repräsentative Auftritte vor Ort.

Das Begrüßungskomitee führt uns durch einen separaten Eingang auf das Stadiongelände. Wir fühlen uns ein bissle wichtig, unser Influencerstolz ist aber kurzfristig komplett am Boden, als uns die Security für Mütter der Einlaufkinder hält, die direkt vor uns eingeschleust wurden. Hallooo!

Bevor es in die Dunkelrote Loge geht, dürfen wir uns einen Eindruck von unten verschaffen. Wir stehen am Spielfeldrand. Einen Elfer gegen Ron-Robert Zieler schießen darf ich nicht, aber eine Karriere als Ballmädel könnte ich mir vorstellen. Und dann High Five mit Ginni.

Als ob wir Kinder wären, kommt es tatsächlich zu einem Meet & Greet mit Fritzle. Ich hätte ja gerne den Präsidenten kennen gerlernt oder dem Reschke die Meinung gegeigt oder wenigstens Zeugwart Meuschi nach der Schuhgröße von Ascacibar gefagt. Falls ihr es wissen wollt: Fritzle ist kuschelig und riecht nicht. Er ist allerdings etwas wortkarg.

Den Sitzplatz in der Dunkelroten Loge müssen wir uns vong Spezialteam für repräsentative Auftritte erarbeiten. Stuttgart ist die Stadt der Stäffele, da sind 167 Stufen eigentlich nix. 167 Stufen. Die letzten 69 sind die schlimmsten, da brennen die Oberschenkel. Zumindest meine. Aber das Erlebnis dort oben entschädigt. Die Dunkelrote Loge bietet alles, was eine Loge braucht. Sitzgelegenheiten (2), Flauscheteppich (Thermostiefel können daheim bleiben), Getränke (divers), 2 Gläser (keine Plastikbecher!), Flaschenöffner, Stadion aktuell, einen kleinen Elektro-Ofen (brauchten wir nicht, wir waren heiß bei diesem Spiel), einen Fernseher und Steckdosen. Nicht zu vergessen die Stadionwurst. Wie in der ersten Klasse des ICE wird sie am Platz serviert. Sogar mit Senf UND Ketchup.

Was fehlt? So 1 Piccolöchen Prosecco hätte ich gerne genommen. Vielleicht auch zwei.

Der Blick von der Dunkelroten Loge ist einmalig, höher geht nicht (für die Numbercruncher: 30 Meter über dem Spielfeld). Leider ist es so hoch, dass die Anzeigetafeln nicht zu sehen sind. Keinen Sponsor können wir sehen, wir wissen nicht, wer die Zuschauerzahl präsentiert und auch bei den Spielminuten befinden wir uns im Blindflug. Da hilft auch der Blick auf den Bildschirm nicht, denn just über der Uhr macht sich das Logo eines Sponsors breit. Andererseits ergibt sich so ein völlig anderes Erleben des Spiels, jenseits von Zeit und Raum. Man muss sich eben darauf einlassen. Worauf wir uns nicht einlassen wollten, ist die gedämpfte Stadionatmosphäre. Ist in der Loge die Tür geschlossen, dringt nur wenig von der großartigen Stimmung zu uns durch. Wir öffnen die Türe – überraschende Gäste sind nicht zu befürchten, der Eingang ist rot abgekordelt und unser VfB-Betreuungsteam macht den Türsteher – gleich sind wir wieder mittendrin, 1893 hey. Hey.

Die Loge führt ein Eigenleben. Wenn es im Stadion hoch hergeht, wackelt sie. Das liegt nicht daran, dass wir hüpfen, klatschen und singen (ja, das taten wir!). Auch wenn wir ausnahmsweise still sitzen, bewegt sie sich manchmal. Entwickeln die Gesänge aus der Cannstatter Kurve eine Druckwelle? Oder bruddelt die Haupttribüne weniger als alle denken und bewegt sich dafür mehr? Wir sind das vp-Spezialteam für repräsentative Auftritte und keine Statiker. Spooky ist es. Ein bisschen.

Die Dunkelrote Loge ist klein und kuschlig, ich nenne sie „S’Löschle“. Sie ist ein Erlebnis, das wo es nicht zu kaufen gibt, würde ein großer VfB Spieler sagen, denn die Plätze der Dunkelroten Loge werden ausschließlich unter den Mitgliedern verlost. In Kürze folgt dazu eine Information des VfB.

Wie Kollege @abiszet das Spiel ein paar Reihen weiter unter uns gesehen hat, steht hier.

Das VertikalGIF bei StZ/StN findet Ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*