Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Mkhitaryan und Eriwan – Armenien im Schnellcheck

Frage an Radio Eriwan: “Gibt es bei uns mehr Humor als anderswo?”
Radio Eriwan antwortet: “Im Prinzip ja. Aber wir haben ihn auch nötiger.”

Radio Eriwan Witze waren in den Zeiten des kalten Krieges ein Exportschlager. So richtig lustig waren sie allerdings nicht und den Sender “Radio Eriwan” gab es auch gar nicht. Aber die Witze waren eine der wenigen Möglichkeiten in der UdSSR, das Regime zu kritisieren. Dies soll als politgeschichtlicher Exkurs genügen. Kommen wir zum Wesentlichen: Fußball.

Wer kümmert sich beim DFB eigentlich um die Testspiel-Gegner? Natürlich macht es Sinn, gegen Kamerun zu testen, wenn man davon ausgeht, dass die “Unzähmbaren Löwen” wie die “Black Stars” aus Ghana spielen. Aber es ist doch eher unwahrscheinlich, dass Armenien wie die USA oder wie Portugal spielen. Wie also kommt man auf Armenien? Steht Oliver Bierhoff morgens auf und denkt sich: “Lass mal gegen Armenien spielen”? Oder gibt es vielleicht eine FIFA-Partnerbörse für Testspielgegner? Testpielscout 24 oder so?

Wie auch immer. Hier einige harte Fakten zum Gegner vom Freitag:
In Armenien leben weniger Menschen als in Berlin, nämlich ziemlich genau 3 Millionen. 1,2 Millionen davon in der Hauptstadt Eriwan. Armenien ist knapp 30.000 km² groß, das wiederum entspricht in etwa der Größe Nordrhein-Westfalens. Armenien ist also, als ob alle Berliner in NRW leben.

Apropos NRW: Im Kader der Armenier gibt es nur ein bekanntes Gesicht: Henrikh Mkhitaryan aka Henrich Mchitarjan aka “MickeyNochwas” (Jogi Löw, 2013). Der Dortmunder ist die alles überstrahlende Figur im armenischen Fußball. Die anderen Spieler sind zumindest mir unbekannt und bei vielen kenne ich ehrlicherweise nicht mal den Verein. Oder hat jemand schon mal von 1. FK Pribram, Schirak Gjumri oder Quairat Almaty gehört?

Trotzdem ist wohl kein Handballergebnis zu erwarten. Die Armenier werden auf Platz 33. der Weltrangliste geführt, gewannen in den letzten Wochen gegen die Vereinigten Arabischen Emirate mit 4:3 und verloren gegen die Schweiz mit 1:3.

Das deutsche Team wird wahrscheinlich genau so starten wie gegen Kamerun – mit einer Ausnahme. Die falsche Neun wird ersetzt durch die alte Neun: Miroslav Klose wird wohl spielen. Unklar ist dagegen, wie weit die bayerischen Patienten Neuer, Lahm und Schweinsteiger sind. Denn obwohl Jogi Löw am vergangenen Freitag davon ausging, dass Neuer gegen Armenien spielen kann, wird der Keeper auch den letzten Test vor der WM verpassen. Der Einsatz von Lahm und Schweinsteiger ist hingegen wahrscheinlich, da beide mittlerweile wieder beschwerdefrei trainieren.

Darf gerne geteilt werden:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.