Autor: @buzze

VertikalGIF #VfBSGF: Greuther Fight Club

Da führt dein Club nach zwei Minuten mit 1:0, aus beiden Fan-Lagern schallt „Scheiß DFB“ und das Wetter könnte nicht besser sein. Klingt eigentlich nach einem perfekten Fußball(nach)mittag, oder? Aber leider ging es in den folgenden ca. 95 Minuten nicht so weiter. Aber das wäre ja auch zu einfach! Click on the button below to load the content of giphy.com. Load content Um es mal ganz plastisch auszudrücken: Ich saß nicht in Block 47E wie sonst, sondern in 72B, Reihe 4. Familientag, dies das, ihr wisst schon. Das Problem: Das Spielgeschehen schien sich nach dem frühen Führungstreffer irgendwie weit weg von uns abzuspielen. So richtig Action vor der Untertürkheimer Kurve: Fehlanzeige. Stattdessen ging es auf der anderen Seite ab. Beziehungsweise ging leider Gregor Kobel ab, nachdem ihm Nielsen gleichermaßen unabsichtlich wie schmerzhaft auf den Oberschenkel getreten war. Click on the button below to load the content of giphy.com. Load content Trotzdem wurde deutlich, dass das Konzept der Franken „körperliche Härte“ hieß. Gefühlt jeder Zweikampf war ein Foul und Schiedsrichter Storks hatte anscheinend seine Karten daheim …

VertikalGIF #SSVVfB: Treter, Tore, Sensationen

Anpfiff am Samstag um 13 Uhr. Die zweite Liga ist eher was für Frühaufsteher. Und dann auch noch in Regensburg. Ein unangenehmer Gegner, der seinen Schuhkarton für 15.000 Zuschauer ernsthaft „Arena“ nennt. Warum nicht gleich „Superdome“ oder „Kolosseum“? Click on the button below to load the content of giphy.com. Load content Aber natürlich hat die Größe des Stadions nichts mit der Qualität des Teams zu tun, das darin spielt. Und Regensburg zeigte von Anfang an, dass sie sich ganz gewiss nicht hinten rein stellen möchten. Im Gegenteil: Zu Beginn des Spiels war „der Jahn“ die aktivere Mannschaft. Doch die VfB-Defensive zeigte sich relativ unbeeindruckt von den Angriffsbemühungen der Regensburger. Click on the button below to load the content of giphy.com. Load content Und so wurde die erste Halbzeit vorerst zu einer relativ langweiligen Angelegenheit. Bis zur 24. Minute. Dann schlug der VfB eine Thomas Hitzlsperger Gedächtnis Ecke knapp hinter die Sechzehner-Grenze. Stenzels Schuss wurde geblockt, aber Nico Gonzalez rotzte den Ball trocken mit links in Tor. Erste Chance, erstes Tor. Click on the button below …

VertikalGIF #VfBBOC: Traumtore und Alptraum-Abwehr

Man muss die Heimspiele feiern, wie sie fallen. Zur Not eben auch am Montag Abend gegen Bochum. Bei denen saß nicht mehr der ehemalige VfB-Sportdirektor Robin Dutt auf der Bank und auch noch(?) nicht der ehemalige VfB-Trainer Hannes Wolf, sondern, na klar, der ehemalige VfB-Spieler Heiko Butscher. Den ersten Aufreger gab es schon vor Anpfiff: Der anscheinend wechselwillige Santiago Ascacibar stand nicht im Kader. „Aus disziplinarischen Gründen.“ Und das unmittelbar vor Ende der Transferperiode! So reagierten die meisten Stuttgarter Fans: Click on the button below to load the content of giphy.com. Load content Zur Aufstellung: Auch Tim Walter hatte das Offensivspiel in Aue offenbar nicht so gut gefallen. Die Konsequenz: mal wieder ein neues Sturmduo. Statt Klimowicz und Gonzalez stürmten Al Ghaddioui und überraschenderweise auch Neuzugang Wamangituka. Mutig! Click on the button below to load the content of giphy.com. Load content Mutig war auch das Stuttgarter Spiel nach vorne. Von Anfang an ließ der VfB keine Zweifel daran, wer Herr im Haus ist. Und nach einigen Torannäherungen war es bereits in der 19. Minute soweit: …

VertikalGIF #AUEVfB: Eine Schwa(l)be macht noch keinen Sommer

Freitag Abend, 18:30 Uhr. Auswärts in Aue. Gepfiffen von Felix Zwayer, kommentiert von Jörg Dahlmann. Mehr Zweitklassigkeit geht eigentlich nicht. Aber natürlich musst du auch solche Spiele gewinnen, wenn Du aufsteigen willst. Vor allem, wenn ein Zweitliga-Gigant gegen einen 17.000-Einwohner-Ort wie Aue antritt. Tim Walter setzte dafür statt des Doppel-Ochsen-Sturms auf das argentinische Wusel-Duo Gonzalez und Klimowicz. Click on the button below to load the content of giphy.com. Load content Leider zeigte der Auswärtsauftritt in Aue aber wieder die Probleme, die der VfB Stuttgart bisher gegen tiefstehende Gegner hatte: Viel Ballbesitz, wenig Chancen. Dementsprechend aufregend war die erste Halbzeit. Click on the button below to load the content of giphy.com. Load content Noch schlimmer als die Offensiv-Bemühungen des VfB Stuttgart waren allerdings die Anekdoten, die Sky-Kommentator Jörg Dahlmann zum besten gab. Ungeachtet dessen, was gerade auf dem Spielfeld passierte. Immerhin wissen wir jetzt auch, dass Tassos Donis bald nach Eindhoven geht. Click on the button below to load the content of giphy.com. Load content Einen Aufreger spielerischer Art gab es dann doch noch: Nicolas Gonzalez …

VertikalGIF #VfBFCSP: Mentalität vor Qualität

Nach Rostock nun also der FC Sankt Pauli. Ein sympathischerer Gegner, aber sicherlich kein leichterer. Dennoch waren die VfB-Fans fest überzeugt von einem Heimsieg. Kein Wunder, sie haben das Walter-Mantra schon verinnerlicht: Wir sind immer Favorit. Roarrr! Click on the button below to load the content of giphy.com. Load content   Holger Badstuber und Gregor Kobel hatten sich wieder einsatzfähig gemeldet und so sprach eigentlich nichts dagegen, wieder launige 90 Minuten im Neckarstadion zu verbringen. So wie beim 2:1 Auftaktsieg gegen Hannover 96. Click on the button below to load the content of giphy.com. Load content   Doch wie schon gegen Hannover kam der VfB etwas lahm aus den Startlöchern. Aber klar: von Null auf Walterball geht nicht, man muss sich erst etwas warm spielen. Blöd nur, dass es nach nur 18 Minuten 1:0 für den Gast stand. Click on the button below to load the content of giphy.com. Load content   Erst nicht wirklich clever verteidigt von Santi und Holgi und dann war Gregor Kobel nicht so schnell unten wie es nötig gewesen wäre, …

VertikalGIF FCHVfB: Flaute an der Ostsee

Natürlich gibt es keinen Rostock-Fluch. Fakt ist, nein: war aber, dass der VfB im Pokal noch nie gegen Rostock gewinnen konnte – bei immerhin vier Versuchen. Eine Statistik, die dann doch für leichte Nervosität im Vorfeld sorgte. Click on the button below to load the content of giphy.com. Load content In Rostock kam Fabian Bredlow zu seinem ersten Pflichtspieleinsatz für den VfB und vorne stürmte wieder Mario Gomez. Leider verletzten sich sowohl Orel Mangala wie auch Holger Badstuber. Und in der VfB Defensive sieht es aktuell ungefähr so aus: Click on the button below to load the content of giphy.com. Load content Auch diesmal hatten sich die Rostocker Fans wieder ins Zeug gelegt, um eine tolle Choreo zu präsentieren. Und in der Tat war das optisch auch sehr beeindruckend. Inhaltlich eher nicht. „Außer Rand und Band für Verein und Vaterland“ stand auf einem großen Banner. Hintergrund: Der Urheber ist anscheinend ein Fanclub, der sowohl Rostock wie auch die deutsche Nationalmannschaft supportet. Warum man dann Frakturschrift und einen Totenkopf verwendet, muss man nicht verstehen. Die meisten …

Heidenei!

Ich geb’s zu: Ich war relativ angetan davon, wie sich der VfB in Heidenheim präsentierte. Und ich rede hier nicht von den Torwart-Trikots, die das gesamte Team tragen musste, weil das stark gehypte Fanta-4-Ausweich-Trikot erst am Donnerstag präsentiert wird. I don’t mint. Mir gefiel es vielmehr, wie konzentriert und zielstrebig das umgebaute Team (Mangala und Badstuber für Gomez und Kaminski) von Anfang an zu Werke ging. Die Zeiten von „gegen xy muss man nicht gewinnen“ scheinen endgültig vorbei zu sein. Tim Walter freut sich, in jedem Spiel Favorit zu sein und lässt seiner Mannschaft keine Chance, anders aufzutreten als dominant. 66 % Ballbesitz und 620 gespielte Pässe (Heidenheim: 302) belegen das deutlich. Gut so! Gegen Heidenheim klappte das allerdings nur 35 Minuten. Dann gab es einen unerklärlichen Bruch im Spiel und dass es zur Halbzeit nur 0:0 stand, war eigentlich nur der mangelnden individuellen Abschlussqualität der Heidenheimer Angreifer geschuldet. Willkommen in Liga zwei. VfB-Fans nach 30 Minuten: „Jetzt fehlt nur noch ein Tor.“ VfB-Fans nach 45 Minuten: „Zum Glück ist kein Tor gefallen!“ #FCHVfB — …

VertikalGIF #FCHVfB: Ostalbtraum

Nach dem spektakulären 2:1 Auftaktsieg gegen Hannover war klar: Das erste Auswärtsspiel der Saison würde eine ganz andere Nummer werden – und der erste echte Härtetest für das von Hitzlintat zusammengestellte Team und den praktizierten Walterball. Die Stimmung im Vorfeld war bei den VfB-Fans zwar vorsichtig optimistisch, doch viele erinnerten sich auch daran, wie schwer sich das Stuttgarter Team gegen die Heidenheimer in der letzten Zweitligasaison getan hatte. Und auch Walters Ex-Team Holstein Kiel konnte in der vergangenen Saison nicht gegen die Mannschaft von Frank Schmidt gewinnen. Trotzdem machten sich 2.000 oder mehr VfB-Fans auf den Weg in die Voith-Arena. Mal wieder ein beeindruckendes Naturschauspiel. Click on the button below to load the content of giphy.com. Load content   In der Abwehr nahm wie angekündigt Holger Badstuber den zweiten Platz in der Innenverteidigung ein. Heidenheim statt Champions League. Kann man auch mal machen. Back to the roots und so. Das änderte aber auch rein gar nichts daran, dass unsere Nummer 28 ein hervorragendes Spiel machte. Click on the button below to load the content of …

VertikalGIF #VfBH96: Sieg oder Spielabbrych!

Puh, was für ein Auftakt in die neue Zweitliga-Saison. Ich sag es schon jetzt: 34 Partien von dieser emotionalen Intensität stehe ich vermutlich nicht durch. Aber der Reihe nach: Spieler und Fans hätten sicherlich noch gerne drei Wochen länger die Sommerpause genossen, aber man muss die Ligen nehmen, wie sie kommen. Stattdessen das Zweitliga-Auftaktspiel gegen Mitabsteiger Hannover am Freitag Abend. Gefühlslage: freudig erregt und unfassbar gespannt, wie der runderneuerte VfB Stuttgart unter Tim Walter auftritt, wenn es ernst wird. Doch bevor es auf dem Rasen losging, setzte sich Karawane in Gang. 6.500 Fans in weiß und angesichts der Temperaturen auch in Schweiss. Was für ein Spektakel! Click on the button below to load the content of giphy.com. Load content   Das Team, das Walter das auf das Feld schickte, war gespickt mit Neuzugängen. Es stand nur ein einziger Spieler in der Startelf, der auch beim letzten Spiel, dem 0:0 in Berlin, von Anfang an dabei gewesen war: Santi Ascacibar. Bereits von Anfang an konnte man sehen, dass der VfB einen Plan hatte. Wann gab es …

Mitgliederversammlung: Was wir wissen und was nicht

Per Definition ist die Mitgliederversammlung: Oberstes Organ des Vereins ist die Mitgliederversammlung (§ 32 BGB), in der Praxis teilweise auch als (Jahres-)Hauptversammlung bezeichnet. Sie entscheidet in allen Vereinsangelegenheiten, die nicht vom Vorstand oder einem anderen in der Satzung bestimmten Organ zu besorgen sind. Insbesondere bestellt die Mitgliederversammlung den Vereinsvorstand und beruft diesen ab (§ 27 BGB), soweit die Satzung diese Zuständigkeit nicht einem anderen Organ zuweist. Morgen wird das oberste Organ des VfB Stuttgart 1893 e.V. also nicht nur entscheiden, wer den freien Platz im Präsidium einnimmt, sondern auch darüber, ob die Amtszeit von Wolfgang Dietrich vorzeitig endet. Eigentlich kein großes Ding, sollte man meinen. Zumal die Hürde für eine Abwahl mit 75 % sehr hoch ist. Also hingehen, Knöpfchen drücken, Ergebnis zu Kenntnis nehmen und akzeptieren. Sollte man meinen. Stattdessen herrschen in der Woche vor der Mitgliederversammlung Zustände wie im amerikanischen Wahlkampf um das Präsidenten-Amt. Nur ohne russische Beteiligung. Aber wer weiß? Wundern würde einen auch das nicht mehr wirklich. Aber der Reihe nach: Schon seit längerer Zeit finden sich im Netz ausführliche Texte, …