Beliebt, VfB
Kommentare 4

Wolle Dietrich: So reagiert das Netz!

Wer wissen möchte, wie es um den VfB Stuttgart bestellt ist, der braucht keine Tabelle, keine Analyse, keine Interviews. Es reicht ein Blick auf Präsident Wolfgang Dietrich während der Partie. Man kann dem geschäftstüchtigen Aufsichtsratsvorsitzenden der VfB Stuttgart 1893 AG einiges vorwerfen. Mangelnde Emotionalität während der Spiele gehört sicher nicht dazu. Versteinerte Mine, den Kopf in den Händen vergraben oder nervös mit dem Fuß zuckend: die Dietrich-Cam zeigt ein Abbild des gesamten Clubs. Am vergangenen Samstag war das nicht anders. Diesmal jedoch endlich mal auf der positiven Seite der Gefühlsskala. Und das GIF des „Präsis“, dem gerade Steine vom Herzen gefallen waren, die vermutlich mehr wogen als der gesamte S21-Aushub der vergangenen Jahre, ging durch das Netz.

Fehlte nur noch eine passende Bildunterschrift. Aber wofür gibt es schließlich die VfB Twitter-Timeline? Die sah – und lieferte. Unser heimliches Life-Goal: Einmal so einen „so reagiert das Netz“-Artikel der StZ/StN schreiben. Geht eigentlich wirklich schnell und macht auch noch Spaß. Here we go:

Ich kann darüber lachen. Sehr sogar. Ist natürlich ein bisschen gemein. Womöglich ist es deshalb so gut. Fiese Sachen funktionieren ja immer gut. Und dann ging es ganz schnell:

Titelbild: imago images / Pressefoto Baumann

Darf gerne geteilt werden:

4 Kommentare

  1. Pingback: Wolle Dietrich: So reagiert das Netz! – ploggo

  2. Bernd sagt

    Sehe ja ein, dass das ein total wichtiges Thema ist, was Ihr da beackert. Aber wenn Ihr damit durch seid, könnt Ihr vielleicht ein paar Sachen zu den neuen Präsidiums-Kandidaten schreiben, und wie die sich so in die üblichen Seilschaften einfügen? Zumindest einer der beiden hat ja eine äh sagen wir mal bemerkenswerte Vergangenheit.

    • @buzze sagt

      Man muss halt Prioritäten setzen! Zum Präsidium: Ist es wirklich relevant, ob dort der vermeintliche Buddy des Präsidenten sitzt oder die Legende der VfB-Amateure?

      • Bernd sagt

        Nun, da das Präsidium im Fall der Fälle mit einfacher Mehrheit über eine Abberufung des Aufsichtsratsvorsitzenden der VfB AG entscheiden müsste, ist die personelle Zusammensetzung durchaus relevant. Wer von den beiden jetzt mehr Dietrich-Buddy ist (und woran das sich festmachen lässt), kann ich nicht wirklich einschätzen, fände ich aber durchaus interessant zu wissen. Die Gerüchteküche brodelt jedenfalls heftig, dass es bei der Festlegung der Kandidaten mal wieder zu Unregelmäßigkeiten gekommen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.