Beliebt
Kommentare 10

Ganz großes Kino: Mislintat vs. Wehrle wird verfilmt!

Die Bundesliga macht Pause und beim VfB werden sicher mal wieder die Ergebnisse analysiert. Gleichzeitig werden die Gespräche über Vertragsverlängerungen vertagt, denn irgendwas ist ja immer. Die Cannstatter Hängepartie hat sich mittlerweile sogar bis nach Hollywood herumgesprochen: Namhafte Studios haben Interesse an der Posse rund um Alexander Wehrle und Sven Mislintat und versprechen sich davon einen Kassenschlager. Gleich sieben Produzenten konnten sich die Rechte an dem Drama sichern. Ihre Filme werden bereits im Frühjahr 2023 exklusiv auf VfB TV erscheinen, aber wir durften vorab auf die Rough Cuts schauen:

Spiel mir das Lied von der Vertragsverlängerung

Als wesentliches Gestaltungsmerkmal für die opernhafte Geschichte rund um Alexander Wehrle und Sven Mislintat dient die musikalische Untermalung. Der schwäbische Rapper Max Herre und der Produzent Dexter begeistern mit einer elektronischen Neuinterpretation von Ennio Morricones Titelmusik. Obwohl mit großer Symbolkraft überrascht das Ende in diesem dreistündigen Epos, in dem Wehrle und Mislintat auf Pferden gemeinsam dem Sonnenuntergang entgegen reiten.


Kill Sven
Eine überdrehte Autorengruppe rund um @Danny1893_ schrieb das Drehbuch, in das sie als wichtigen Bestandteil hochstilisierte Kampfszenen einbauen, die einen regelrecht choreographierten Eindruck machen. Diese Mini-Serie (vier Folgen à 60 Minuten) von Regisseur Quentin Tarantini ist einerseits grandios und bleibt andererseits hinter den Erwartungen zurück, denn die von den Autoren geschriebene Handlung geht einem mit der Zeit mächtig auf die Nerven.

Fight Club
Als Psychothriller aufgebaut, stehen öffentliche Kämpfe im Mittelpunkt, die in aller Härte geführt werden. Die Macher verstehen ihr Werk als kritische Auseinandersetzung mit den Methoden des Fußball-Business. Ein besonderes Comeback feiert Wolfgang Dietrich: Er fungiert im „Fight Club“ als Off-Sprecher.

Sven und das Geheimnis des Zaubertranks
Der comichafte Plot basiert auf der Annahme, dass Sven Mislintat als Kind in einen Zaubertrank gefallen ist und ihm die unschlagbaren Fähigkeiten verleiht, die besten Transfers in der Fußballwelt zu tätigen. Um in den Besitz der magischen Mislintat-Zaubertrankformel zu gelangen, unternimmt der Vorstandsvorsitzende Wehrle fix allerlei Anstrengungen, unter anderem, in dem er sich schlagkräftige Unterstützung von drei Beratern sucht. Als Running Gag dient Präsident Claus Vogt, der in seiner Rolle als Grinstwienix in vielen Szenen im Hintergrund singt. Die Meinungen über sein Talent sind geteilt: Er selbst findet sich genial, viele andere finden ihn unbeschreiblich.


Drei Engel für Alex
Ausgangspunkt dieses Films ist die verunglückte Pressekonferenz, in der Sami Khedira, Philipp Lahm und Christian Gentner vorgestellt wurden. Die drei werden danach stark überzeichnet als Super-Agenten für Alex Wehrle dargestellt. Verblüffend ist, dass Sven Mislintat als Bösewicht inszeniert wird, der schließlich am Ende der kurzweiligen 90 Minuten nach einer wilden Verfolgungsjagd nach Frankreich flieht.

Herr der Brustringe
Das wohl ambitionierteste Projekt ist dieses vierstündige Werk, das die Konflikte in der Mercedesstraße als Schlachtenepos inszeniert. Dunkle Mächte sammeln alle Kräfte, um ein für alle Mal die Macht am Neckar zu ergreifen. Ihnen gegenüber steht eine kleine, aber mutige Allianz, bestehend aus dem Fabelwesen Fritzle und einem kleinem Mann mit wilder Frisur, der bei den Bewohnern von Neckarerde äußerst beliebt ist.

Im Südwesten nichts Neues
Dieser Film schildert den Konflikt aus einer interessanten Perspektive: Der Berufsanfänger Sami K. soll den Vorstandsvorsitzenden eines traditionsreichen Fußballvereins beraten. Weil er dies für eine einfache Aufgabe hält, sagt er zu. Doch innerhalb kürzester Zeit wird der Protagonist in einen Strudel aus Intrigen, Lügen und Eitelkeiten gezogen und stellt fest, dass es so nicht weitergehen kann. Wird er den Club reformieren können oder scheitert er wie so viele vor ihm?

Wir sind der Meinung: Vom Drama über Action bis hin zum Familienspaß – da ist für jeden etwas dabei!

Bilder: Getty Images & VfB

Wir versuchen aktuell, die 10.000 Follower auf Twitter voll zu machen, bevor ein gewisser Elon M. den Dienst komplett vor die Wand fährt. Wenn ihr noch nicht dabei seid, folgt gerne rein:

Darf gerne geteilt werden:

10 Kommentare

  1. Bacardihardy sagt

    Wie genial ist das denn !
    Oscarverdächtige Filme und unser VfB mittendrin.
    Drei Engel für Alex ist aktuell mein Favorit.

  2. drhuey sagt

    Die drei Engel Seriöswienix, Lahmwienix und Kannnixx wird sicher ein Flop vom Start weg. Und aus dem gemeinsamen Ritt auf die Puder Rosa (darf man das noch zitieren oder wird das Meisterwerk auch schon gecancelt?) wird wohl auch nichts. Für Kill Sven finden sich erst gar keine Geldgeber. Da Clemens kürzlich schon im Fantasy-Genre war, freue ich mich auf den Herr der Brustringe. Die dunklen Mächte, die aus einer überwunden geglaubten Vergangenheit zombiegleich aufsteigen und sich verlorenes Terrain und Bedeutung zurückholen wollen, aber die Power einer neuen Zeit falsch einschätzen, gefällt mir am besten. Fällt Euch das eigentlich gänzlich ohne bewusstseinserweiternde Substanzen ein? Grandios.

    • @abiszet sagt

      Danke @BacardiHardy und @drhuey :-)
      Und ja, wir schreiben das Ganze nüchtern … ich jedenfalls und ich glaube, Sebastian auch.

  3. Barry sagt

    Ihr habt die Dramödie „Lahmes Umfeld“ vergessen. Der orientierungslose Azubi Philip L. kommt nach Bad Cannstatt, um seine gescheiterte Beziehung endlich zu überwinden. Durch viele Zufälle wird er unerwartet zum Chefberater eines einst großen Fußballclubs befördert. Da er weder Ahnung noch sonstige Kenntnisse in der Führung eines Clubs hat, trifft er eine Fehlentscheidung nach der anderen und schafft in allen Spielen endlich das, was ein gewisser Sven M. mit seiner Gurkentruppe bisher nur in Auswärtsspielen erreicht hat: todlangweiligen, extrem einschläfernden und durchweg erfolglosen Fußball konstant über 90 Minuten.

  4. Herrlich, ich bin Schwabe und muss mir bei Kunden immer wieder anhören, warum
    da keine Ruhe einkehrt beim Vorzeigeclub ? Wer so viel Fingerspitzengefühl hat und
    und gleich drei Neue präsentiert, Sven aber für Geldeingäge sorgen muss, damit 390
    MA bezahlt sind, der ist für Höheres geboren! Vogt hätte doch sofort dem Wehrle
    sagen müssen, so können wir das nicht machen und verkaufen mit den drei Neuen.
    Wenn man das so sieht und
    Freiburg beobachtet, ich plädiere mal dafür, schickt die leitenden Herren ins Badische
    entweder ist es die Luft, the Way of Life oder der Umgang mit den Spielern und Funk-
    tionären ein anderer, dass das so jahrelang dort klappt! ?
    Für den Sohn von Albin Braig Mäulesmühle habe ich den Vorschlag eines neuen
    Bühnenstücks im Siebenmühlental, VfB, wir können vieles, nur selten zusammen!

  5. Bacardihardy sagt

    Kultschauspieler und Bambigewinner Hansi Müller
    ist besorgt über die VfB Filmproduktionen. Er sieht dringenden Handlungsbedarf in der Offensive. Da fragt man sich, welche VfBFilme hat Hansi bisher geschaut bzw. isst er Halluzinogene Pilze um bei Herr der Brustringe eine Rolle als Fabelwesen zu bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.