Alle Artikel in: Mini-Feature

VertikalGIF #VfBFCB: Advent, Advent, der Strafraum brennt!

Das letzte Heimspiel des Jahres. Ohne Zuschauer, aber dafür am Dienstag Abend und dann auch noch gegen die Bayern. Und wie viel Lust hatten die meisten Fans auf dieses Spiel? Click on the button below to load the content of giphy.com. Load content   Die erste unangenehme Überraschung gab es bereits vor dem Anpfiff: Das satte Grün sah eher wie ein trauriges Braun aus. Der Rasen im Neckarstadion scheint kein Winterfreund zu sein: Schon Anfang des Jahres sah es ähnlich aus und es wurde für 150.000 Euro ein neues Geläuf verlegt. Lange gehalten hat es irgendwie nicht. Click on the button below to load the content of giphy.com. Load content   Pellegrino Matarazzo versuchte es mit Ito und Kempf, Julian Nagelsmann erstmal ohne Sané, der auf der Bank saß. Allerdings nur bis zur 27. Minute. Denn ab da ging es für Coman nicht mehr weiter. Kein Wunder, schließlich hatte er einen Zweikampf mit Mavropanos geführt. Click on the button below to load the content of giphy.com. Load content   Der VfB Stuttgart spielte ganz gut …

VertikalGIF #WOBVfB: Dinos > Wölfe

Eine Zweitore-Führung im Heimspiel gegen Berlin hergeschenkt, interne Querelen, Siege der direkten Konkurrenz und ein dann noch ein Gastspiel in Wolfsburg, wo der VfB zuletzt vor 16 Jahren in der Liga gewinnen konnte. Wie groß war der Druck vor dem “Dibico Doppspiel” (Lothar Matthäuse Voice)? Click on the button below to load the content of giphy.com. Load content   Und als ob die Aufgabe nicht schon schwer genug gewesen wäre, gab es vor Anpfiff eine weitere unangenehme Überraschung: Borna Sosa stand wegen Rückenproblemen nicht im Kader. Der kroatische Nationalspieler war bislang in allen 14 Saisonspielen zum Einsatz gekommen und war einige der wenigen Konstanten des VfBs in dieser Saison. Auch Nikolas Nartey und Philipp Klement fehlten, letzterer trotz doppelter Impfung wegen einer Coronainfektion. Click on the button below to load the content of giphy.com. Load content   Aber auch bei den Gastgebern sah es nicht so rosig aus: Nach vier Niederlagen in Folge und dem Aus in der Champions League waren manche schon überzeugt, dass Florian Kohfeldt den VfL Wolfsburg bereits auf Werder-Niveau gebracht hätte. …

Same procedure as last year?

Immer noch Corona, erneut Geisterspiele und mal wieder atmosphärische Störungen in der Mercedesstraße. Alles wie vor zwölf Monaten? Sven Mislintat geht es um seinen Einfluss und vermutlich auch ein bisschen um sein Ego. Aber vor allem um seine Unabhängigkeit, wenn es um sportliche Entscheidungen geht. Aus seiner Sicht nachvollziehbar, während der Aufsichtsrat um Claus Vogt ganz andere Ziele hat. Der Kern im augenblicklichen Konflikt: Es ist erneut einer zwischen e.V. und AG. Wie schon bei Thomas Hitzlsperger und Claus Vogt. Die AG fragt sich, wie die Leute vom e.V. Entscheidungen treffen wollen, von denen sie weniger Ahnung haben als die in der AG. Sie fühlen sich gegängelt und eingeengt. Die Vertreter des e.V. im Aufsichtsrat wollen und müssen beaufsichtigen und streben eine größtmögliche Kontrolle an, um die Wahrscheinlichkeit für sportlichen Erfolg zu erhöhen. Selbstverständlich lohnt es sich, auch bei Sven Mislintat genauer hinzuschauen. Zurecht wird er gefeiert für seine genialischen Transfers von Wataru Endo und Hiroki Iko. Seine Verpflichtungen von Dinos Mavropanos, Silas und Sasa Kalajdzic werden den VfB eines Tages sanieren, zusammen mit dem …

VertikalGIF #VfBBSC: Ein echter Herthafall

Er ist also wieder da: Tayfun Korkut is back in the Bundesliga! Er hat von Fredi Bobic den Auftrag erhalten, die Hertha vor dem Abstieg zu retten. Okay, das hat damals in Stuttgart ganz gut geklappt, als er das Amt von Hannes Wolf übernahm, aber nach der legendären Rückrundenvizemeisterschaft gab es für die Entwicklung des VfBs nur noch eine Richtung. Click on the button below to load the content of giphy.com. Load content   Aber gut, was Bobic und Korkut in Berlin anstellen, soll nicht unser Problem sein. Apropos Problem: Das hat der VfB, weil man bis auf weiteres nur vor maximal 750 Zuschauern antreten darf. Damit fehlt nicht nur die Stimmung, sondern auch Einnahmen in Millionehöhe. Und wie reagierten die meisten VfB-Fans auf die erneuten Geisterspiele? Click on the button below to load the content of giphy.com. Load content   Doch auch ohne Fans im Rücken legte der VfB gegen Berlin einen famosen Start hin. Nach einer knappen Viertelstunde eroberte Waldemar Anton den Ball am eigenen Strafraum und spielte einen Vertikalpass auf Marmoush, der …

Claus Vogt unter (Liefer-)Druck

Die Ankündigung von Thomas Hitzlsperger, seinen Vertrag nicht zu verlängern, hat den e.V.-Präsidenten und AG-Aufsichtsratsvorsitzenden Claus Vogt unter Druck gesetzt. Er muss nun operativ liefern, zusammen mit seinen Aufsichtsratskollegen einen CEO und womöglich einen Sport-Vorstand bestellen. Was hat Vogt bisher geleistet? Frauenfußball, Para-Sport, beides hat Vogt initiiert und voran gebracht. Die Stimmung hat er verbessert, die Gräben zwischen Führung und Fans zugeschüttet, er sucht den Dialog mit Fans und Mitgliedern. Er kann kumpeln mit Fans, sagt die Dinge, die Fans gerne hören wollen. Vogt hat sich als widerstandsfähig erwiesen, er hat Haltung gezeigt, in politischen, sozialen und stilistischen Fragen. In der Investorensuche – zugegeben im Moment nicht gerade trivial – hat sich bis jetzt scheinbar nichts getan, die Idee einer Mittelstandsbeteiligung ist schon längst ad acta gelegt, „in Gesprächen“, befinde man sich, so heißt es seit langem. Ehrlicherweise seit 2018, also sogar schon bei Wolfgang Dietrich. Dass weder Vogt noch Hitzlsperger mitten in einer Pandemie einen neuen strategischen Partner aus dem Hut zaubern konnten: irgendwie verständlich. Vielleicht sollte man Diamantauge Mislintat mal damit beauftragen. Der …

Hello again

Du, ich wollte dich heut’ noch sehen. Ich will dir gegenüber stehen. Viel zu lang war die Zeit. Fast ein Jahr lang war ich ohne dich. Das war eine harte Zeit für mich. Kann sein, dass ich andrer bin. Seit das mit Deiner Verletzung anfing. Noch ein paar Schritte bis zum Feld. Dann lässt Du wieder die Gegner stehn’. Dort bist du einfach ein großer Held. Jetzt sind wir nicht mehr allein. Hello again, ich sag’ einfach hello again. Du, war schön, ich konnte Dich heut’ noch sehn. Dort wo alles begann. Schon fünf Minuten vor Schluss wurde es besonders laut: Da gab Spektakel- und Herzensspieler Silas Katompa Mvumpa nach achtmonatiger Verletzungspause sein lange ersehntes Comeback. Dazu noch drei Punkte gegen einen ekligen Gegner, es gibt sie noch die guten Nachrichten für den VfB nachdem sich Sportdirektor Sven Mislintat und Pechvogel Chris Führich mit Corona infizierten. Wie mein Herzensverein und nahezu alle Anhänger in den letzten Monaten bis zum vorläufigen Höhepunkt, seiner Einwechselung heute, mit Silas umgegangen sind, macht mich so dermaßen stolz und verliebt. …

VertikalGIF #VfBM05: Punktebooster für Stuttgart!

Schlechte 70 Minuten gegen Augsburg: verloren. Schlechte 90 Minuten gegen Bielefeld: verloren. Gute 90 Minuten in Dortmund: verloren. Man musste die Sorge haben, dass der VfB sich auf dem besten Weg in eine Abwärtsspirale befand. Dazu noch Limitierung der Zuschauerkapazität und 2G Plus Regelung für den Stadionbesuch und eine Coronainfektion bei Chris Führich. Click on the button below to load the content of giphy.com. Load content Doch vor dem Spiel gegen Mainz gab es tatsächlich auch gute Nachrichten: Omar Marmoush kehrte für den gesperrten Coulibaly in die Startelf zurück und auf der Bank saß nach achtmonatiger Verletzungspause the one and only Silas! Click on the button below to load the content of giphy.com. Load content Dafür, dass der VfB seit fünf Ligaspielen sieglos war, trat das Team von Pellegrino Matarazzo erstaunlich selbstbewusst an und zeigte den Mainzern deutlich, dass es eine harte Nummer werden würde. Ganz vorne mit dabei: Omar Marmoush, der schon in der dritten Minute bewies, wie er das Stuttgarter Spiel bereichern kann. Seinem Gegenspieler dürfte immer noch schwindlig sein. Click on the …

VertikalGIF #BVBVfB: Nein! Ja!! Nein!!!

Die älteren VfB-Fans werden sich erinnern: Am 2. Oktober gewann Stuttgart zum letzten Mal ein Bundesligaspiel. Seitdem gab es zwei Unentschieden und zwei Niederlagen, zuletzt nach einem mutlosen Heimauftritt gegen den direkten Konkurrenten Arminia Bielefeld. Und wie viel Lust hatten die VfB-Fans auf das Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten? Click on the button below to load the content of giphy.com. Load content So langsam lichtet sich bekanntlich das schwäbische Lazarett und man war gespannt, wer es im Sturm richten sollte. Doch weder Silas noch Führich oder Marmoush standen im Kader. Und nicht wenige fragten sich: Wer (außer dem zurückgekehrten Dinos Mavropanos) sollte die Tore schießen? Click on the button below to load the content of giphy.com. Load content Was das Team von Pellegrino Matarazzo in der Anfangsphase zeigte, war jedoch durchaus bemerkenswert. Die Stuttgarter spielten konzentriert in der Defensive und mit gelegentlichen mutigen Vorstößen in der Offensive. Und das vor 57.000 Zuschauern und gegen Dortmund, das wie viele seiner sechs Heimspiele gewinnen konnten? Click on the button below to load the content of giphy.com. Load content Mit …

Weniger Mut, mehr Labbadia

Der VfB hat den Punkt weg geworfen, den er sich mehr als verdient hätte, weil er auf Sieg gespielt hat. Das macht den VfB so sympathisch – für den Gegner. Umso ärgerlicher, weil Augsburg und Bielefeld punkten und der VfB nun auf dem Relegationsplatz steht. Da gibt es wohl kaum zwei Meinungen, der VfB macht ein sehr gutes Auswärtsspiel: griffig, clever, mutig. Dortmund kann seine individuelle Qualität kaum ausspielen, kommt über die Außenpositionen so gut wie nie zu gefährlichen Aktionen, die Schnittstellen in der Mitte schließt vor allem Ata Karazor hervorragend. Nach vorne bekommt der VfB Räume, spielt sie nicht immer konsequent zu Ende, kombiniert sich aber zu einigen guten Chancen: Philipp Förster kommt aus neun Metern nicht richtig hinter den Ball, Tanguy Coulibaly macht bei seiner Aktion alles richtig, aber im Tor steht leider Gregor Kobel. Was hätten wir darum gegeben, hätte es Roman Bürki gehütet. Das sah alles nicht nach einer verunsicherten Mannschaft aus, der viele wichtige Spieler fehlen. Da war ein Plan zu sehen, die Überzeugung war zu spüren. Auch wenn sich …

Love Is Just Around The Corner

Die Laune bei allen rund um den VfB ist aufgrund der vielen Verletzten und der suboptimalen Ergebnisse nicht die beste. Es braucht dringend Stimmungsaufheller. Die Ausweitung des bestehenden Vertrages von Mo Sankoh ist so einer (und der Swag seiner Mama). Es gibt wohl kaum jemand, der nicht mit dem Sturmtalent mitgelitten hat als er sich so schwer gegen Fürth verletzte. Es gibt wohl kaum jemand, der ihm die Vertragsverlängerung nicht gegönnt hat. Und es gibt wohl kaum jemand, der ihm nicht eine schnelle Rückkehr auf den Platz wünscht.   Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an   Ein Beitrag geteilt von Mohamed Sankoh (@mohamedsankoh_) Dasselbe gilt für Silas. Die ersten Schritte und seine Fortschritte auf dem Trainingsplatz wurden vom VfB beinahe minütlich dokumentiert. Das Lachen und die Freude von Silas waren und sind ansteckend – für Mitspieler und für Fans. Einerseits wird sportlich sein Comeback sehnlichst erwartet, andererseits ist seine Geschichte eine, die ans Herz geht. Seine persönlichen Verwerfungen rund um seine falsche Identität, die riesige Welle der Sympathie bei „Silas bleibt Silas” und gleichzeitig …