Alle Artikel mit dem Schlagwort: Steiger

Was noch fehlt im „Wahlkampf“

Der Countdown läuft: Noch 9 Tage bis zur Mitgliederversammlung. Einer richtungsweisenden Veranstaltung, auf der (hoffentlich) nicht nur ein Präsident gewählt wird, sondern auch zwei Präsidiumsmitglieder und der komplette neunköpfige Beirat. Doch der Fokus liegt ganz klar auf dem Duell um das Präsidentschaftsamt. Die Wahlkampftour führte die beiden Kandidaten Pierre-Enric Steiger und Claus Vogt an die „Dunkelroten Tische“, zum VfB-Fanprojekt in die „Schwemme“ und in verschiedene Podcasts von der Bruddelei über die „Viererkette“ bis zum ZVW. Aus der Wahlphase wurde zwar ein Wahlkampf, die beiden Kandidaten beharkten sich zunehmend, jedoch ohne fiese Tricks. Da fragen wir uns doch: War das wirklich schon alles? Spätestens seit Dezember 2020 wissen wir doch, dass es einen überschaubaren, aber einflussreichen Kreis von Menschen gibt, denen selbst eine Klatsche im Derby lieber wäre als weitere vier Jahre mit dem von den Mitgliedern gewählten Präsidenten. Was kommt also? Wir haben in die Zukunft (und in die Vergangenheit) geschaut und sagen euch, was bis zur Mitgliederversammlung am 18. Juli noch passieren könnte: Der Versprecher Das große Doppel-Interview in der Stuttgarter Zeitung/Stuttgarter Nachrichten. Während …

Steiger vs. Vogt in der Schwemme

Es war das Wort des Abends. „Nochmal“. Pierre-Enric Steiger verwendete es in jedem zweiten Wortbeitrag, sichtlich genervt davon, seinen Zuhörerinnen und Zuhörern seine Konzepte erneut zu erläutern. Und sicher auch von sich selbst genervt, weil ihm das mit zunehmender Veranstaltungsdauer nicht gelang. Das VfB-Fanprojekt hatte in den Gourmet-Tempel „Schwemme“ in Bad Cannstatt geladen, dort gab es ein sogenanntes „Duell“ zwischen Amtsinhaber Claus Vogt und Herausforderer Steiger. Überdies stellten sich die Präsidiumskandidaten Rainer Adrion, Hubert Deutsch, Christian Riethmüller und Markus Scheurer vor. Die Moderatoren des Abends, Autor Bernd Sautter und Vertikalpass-Blogger und STR-Podcaster Sebastian, hatten den Abend thematisch eingeteilt in die vier Blöcke „Stimmung“, Datenskandal“, „Gesellschaft“ und „Wahlprogramm“. Nach Steigers angriffslustigen Interview in der Stuttgarter Zeitung hatten nicht wenige einen harten Schlagabtausch zwischen Vogt und seinem Herausforderer erwartet. Ein bisschen in den Infight gingen die Kontrahenten jedoch erst in der zweiten Hälfte des Abends. „Ich weiß nicht, was Sie in Mathe hatten, bei mir war es gut bis sehr gut“, kommentierte Vogt die Ideen seines Widersachers zur Neubesetzung des Aufsichtsrats. „Sich flapsig als „Mindestlohn-Präsident“ zu bezeichnen, …

Zu geil für diese Welt?

Eins hat Pierre-Enric Steiger seinem Mitbewerber Claus Vogt, dem Ex-Kandidaten Christian Riethmüller, dem abgelehnten Bewerber Volker Zeh und vielen Ex-Präsidenten voraus: Er hat ein Konzept. Schriftlich fixiert auf 18 Seiten, juristisch geprüft und abgesegnet und für jedermann nachlesbar veröffentlicht. Das ist weit mehr als ein schnell herunter gerotztes 11-Punkte-Programm und konkreter als wolkige Absichtserklärungen, die flüchtig in Interviews und Podcasts geäußert werden. Hier ist das Strategiepapier nachzulesen, damit sich alle ein Bild davon machen können. Steigers Kernpunkte: Er will die Mitgliederinteressen und das Mitbestimmungsrecht stärken. Das hört sich erst einmal gut und ein bisschen populistisch an. Sein Konzept erfüllt dies nicht unbedingt, im Gegenteil. Auch die Stärkung des Vereins im AG-Aufsichtsrat wirkt für mich wie eine Luftnummer. Oder verstehe ich es nur nicht? Das sagte Steiger bei Danny Galm und Simeon Kramer in deren Podcast des ZVW. Die Fans würden sein geiles Konzept nicht verstehen, er fühlt sich unverstanden, von Teilen der Fans und Mitglieder vorverurteilt, es scheint, als meine er, er sei zu geil für diese (VfB-)Welt. Dein Konzept ist Deine Party, die Dir …