Allgemein, VfB
Schreibe einen Kommentar

Willkommen im VfB Telegym!

Nachdem wir Euch zum Auftakt unserer großen Gesundheitswoche das theoretische Wissen an die Hand gegeben haben, um den Winter gut zu überstehen, kümmern wir uns in Teil 2 um die Praxis und präsentieren Euch die effizientesten VfB-Fitnessübungen.

Wusstet Ihr eigentlich, dass ASICS nichts anderes ist als das Akronym für “anima sana in corpore sano”? Ich wusste es jedenfalls. So, nachdem ich das endlich mal los geworden bin, zeigen wir Euch nun, wie man zu diesem gesunden Körper kommt. Das mit der gesunden Seele bekommt Ihr sich auch selbst hin.

Gerade im Winter ist es sehr wichtig, sich vor den Übungen aufzuwärmen. Dies geschieht durch einen lockeren Armschwung in Kombination mit dem klassischen Hopserlauf. Inspiriert wurde diese Übung übrigens von den Bonobos im Kongodelta.

“Die Affenbande”

Nach dem Warm-up starten wir mit der ersten leichten Übung in unser Programm: Wie Ihr sehen könnt, trainiert Ihr hier am besten mit einem Partner. Eine Alternative, die Ihr auch alleine durchführen könnt, stellen wir Euch aber ebenfalls vor.

“Der polnische Hampelmann”

Spätestens jetzt solltet Ihr genauso wie in der vergangenen Saison die ersten Schweißperlen auf der Stirn haben. Denn diese Übungen, die von vielen auch Titty Twister genannt werden, haben es wirklich in sich.

Ihr habt noch nicht genug? Dann kommen wir zur nächsten Übung. Die stammt ursprünglich aus Bayern und hat es über Württemberg mittlerweile bis ins Breisgau geschafft. Ihr benötigt dafür allerdings zwingend einen Ball und ein (Eigen-)Tor. Achtung: Gut aufwärmen, sonst droht eine Leistungszerrung.

“Der Niederstrecker”

Es folgt eine schöne Übung zu besseren Koordination von Hand und Mund. Wichtig hierbei ist es, die Armbewegung komplett auszuführen und die Küsschenfrequenz hoch zu halten.

“Der Bussibär”

Jetzt wird es oldschool! Ein fester Bestandteil unserer Trainingsroutine ist ein Klassiker aus den 80ern, der aber nichts von seiner Faszination verloren hat. Zugegeben: Die wenigsten schaffen diese Übung auf Anhieb, aber mit ein wenig Praxis ist sie gut machbar. Falls Ihr im Wohnzimmer trainiert, legt bitte eine Matte oder Decke auf den Boden.

“Die Botnanger Flugrolle”

Zum Abschluss noch zwei Übungen, die wirklich nur etwas für fortgeschrittene VfB-Fitness-Fanatiker sind. Es handelt sich dabei um Paarübungen mit nicht unerheblichem Verletzungsrisiko bei nicht korrekter Ausführung. Also wirklich nichts für Anfänger!

“Die peruanische Sense”

“Der Nussknacker”

Wir empfehlen Euch, mindestens vier der vorgestellten sieben Übungen drei Mal wöchentlich zu absolvieren, um den maximalen Trainingseffekt zu erzielen. Für Verletzungen können wir leider keine Haftung übernehmen.

Darf gerne geteilt werden:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*