featured
Kommentare 6

Lieber VfB, wir müssen reden!

Zehn Spieltage. Sechs Tore erzielt, 24 bekommen. In sieben von zehn Spielen nicht getroffen. Tabellenplatz 18. Mittlerweile dürfte allen klar sein: Der VfB Stuttgart schlittert nicht nur rasant Richtung zweite Liga, sondern implodiert gerade auf und neben dem Platz.

Markus Weinzierl dachte vermutlich, es reicht, an ein paar Stellschrauben zu drehen, um den VfB wieder in die Spur zu bringen. Doch nach drei Spielen, null Punkten und 0:11 Toren hat hoffentlich auch er gesehen, dass er bei Null anfangen muss.

Es muss sich etwas ändern. Und angesichts des desaströsen Auftritts gegen Frankfurt, haben wir  uns hingesetzt und ein paar Briefe geschrieben:

an Benjamin Pavard
an Holger Badstuber
an Christian Gentner
an Pablo Maffeo und Nico Gonzalez
an Wolfgang Dietrich
an Markus Weinzierl
an Mario Gomez
an Michael Reschke

Mit sportlichen Grüßen
Vertikalpass

Darf gerne geteilt werden:

6 Kommentare

  1. Sebastian sagt

    Danke Vertikalpass,

    Danke vor allem für den Brief an unseren Kapitän.
    Ich befürchte nur, er wird ihn nicht lesen und selbst wenn, denkt er sicherlich, so what, körperliche Defizite, fehlendes Spielverständnis, alles nicht mein Problem.
    Ihr sprecht die Macht von C. Gentner im Verein an, damit ist schon alles gesagt. Keiner von uns kennt ihn wahrscheinlich persönlich, aber alle wissen, daß er ein ganz toller Kerl ist.
    Ich für meinen Teil habe mich von diesem Wunschgedanken schon sehr lange verabschiedet.
    Er bekleidet seit einer Dekade die Höhen und Tiefen des VfBs und sind wir doch mal ehrlich, so richtig Groß sind wir mit ihm leider nicht geworden.
    Er lebt diese Selbstzufriedenheit nach ein paar Siegen ja auch vor und dann geht es wieder Bergab. Andere Leader schaffen es auch in Zeiten des Erfolgs den Hunger auf Siege aufrecht zu halten. Das funktioniert beim VfB nicht unbedingt.
    Und immer nur Kilometer machen und hier und da mal einen Zweikampf gewinnen reicht halt nicht.
    Wie auch immer. Danke für euren Blog und die in meinen Augen auch zutreffenden Analysen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Sebastian

  2. Fahne sagt

    Hallo buzze,

    vielen Dank für die Briefe, mir helfen sie bei meiner Frustbewältigung und schaffen auch noch ein kleines Lächeln ins Gesicht…..außer die Briefe an die Herren Reschke und Dietrich. Diese Briefe lassen mich konsterniert zurück. Ich würde alle Briefe so unterschreiben, ich bin da völlig d’accord mit dir.
    Ich mag meine Mannschaft im Stadion einfach nicht auspfeifen, dann lieber solche Artikel lesen.

    Grüßle
    Fahne

  3. Pingback: ...und Du warst fasziniert!

  4. Simon sagt

    „Bon*ne* chance“, wenn ich kleinlich sein darf.

    Ansonsten: Ça me brise le coeur, cette lettre. Quelle tragédie. Quel malheur! Quelle saloperie totale.

    :-(

  5. Pessimist sagt

    Während unser VfB-Zug auf einen tiefen Abgrund der Amateurligen zurasen wird, wird uns im nächsten Mai der HSV-Zug mit Lokführer Wolf grüßen. Auf der Zufahrt in den Bahnhof 1. Liga.
    Erst dann werden wir mit unendlich Wehmut erkennen, was für eine Chance da vertan wurde.

    Die Verantwortlichkeiten hierfür liegen klar auf dem Tisch.

    PS.: Danke für die Klasse Briefe – Buzze – auch ich hatte irgendwie beim Thema VfB mal wieder ein Lächeln im Gesicht. Sonst versteinern sich bei mir aktuell nur die Gesichtszüge

    Hier war der P.

  6. drausvomLande sagt

    Das ist alles schön und gut, aber viel zu kurzsichtig.
    Ihr habt den Masterplan noch nicht verstanden, aber nicht grämen, hinter den zu kommen war ganz schön schwierig. Aber nicht verzagen, ich helfe Euch:
    Welches war die schönste Saison der vergangenen 5 Jahre für einen VfB-Fan?
    Richtig, es war das Jahr 2016/2017. Warum?
    1. Meister und Aufstieg
    2. 2x den KSC auf den Sack gehauen, yeah
    3. KSC ist abgestiegen

    Masterplan:
    Wir steigen dieses Jahr ab, der KSC steigt dieses Jahr auf und wenn die dann ihr neues Stadion haben, hauen wir sie 2stellig aus ihrem eigenen neuen Stadion raus, so dass die da nie mehr reingehen.

    Na, ist das was?

    mfg
    DrausvomLande

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.