Beliebt, VertikalGIF, VfB
Kommentare 5

VertikalGIF #VfBWOB: Besser, aber nicht gut genug

Zugegeben: Es war für den VfB nicht schwer, die Leistung von der letzten Woche zu toppen. Mit Thommy, Karazor und Marmoush statt Stenzel, Mangala und Führich sollte der sechste Heimsieg der Saison gelingen. Wichtig dabei: Trotz des desolaten Auftritts aus der Vorwoche standen die VfB-Fans von Beginn an bedingungslos hinter dem Team.

 

Daran konnte auch die 13. Minute nichts ändern, als Brooks nach einer Wolfsburger Ecke relativ unbedrängt und unhaltbar für Müller zum 0:1 einköpfte. Und so fühlte sich der Auftakt für alle Fans an, die mit Vorfreude ins Spiel gegangen waren:

 

Nach dem Treffer waren die Wolfsburger zufrieden und zogen sich zurück. Der VfB versuchte sich weiterhin im Offensivspiel, aber die Resultate waren in der Regel viel zu harm- und kraftlos, um die Wolfsburger Defensive auch nur irgendwie in Gefahr zu bringen. Der VfB streckte sich, aber nicht genug.

 

Daran änderte sich auch in der zweiten Halbzeit wenig. Erik Thommy blieb ein Aktivposten, machte aber zu wenig aus seinen wenigen Torchancen. Omar Marmoush und Tiago Tomás fanden weitestgehend nicht statt, und Sasa Kalajdzic ist seit einigen Spielen mehr oder weniger komplett ohne Einfluss auf das Stuttgarter Spiel. Was ist los, Sasa?

 

Ein Teil der Antwort ist natürlich die Leistungskurve von Borna Sosa, die aktuell auch nur eine Richtung kennt. Und das ist nicht die, die der VfB aktuell benötigt.

 

Ungewohnt früh, nämlich in der 57. Minute wechselte Pellegrino Matarazzo dann gleich doppelt: Für Erik Thommy kam Chris Führich und für Omar Marmoush wechselte er tatsächlich die Nr. 20 ein: Philipp Förster ist zurück aus dem Cannstatter Loch. Herzlich willkommen!

 

Leider änderten die Wechsel nicht viel am Stuttgarter Spiel. Was der VfB in der Offensive zeigte, war ähnlich überraschend wie die langen Schlangen an den Bierständen in der Halbzeitpause.

 

Die gefährlichen Chancen gab es tatsächlich noch auf Wolfsburger Seite: Zweimal nach Eckbällen und dann in der 87. Minute als Jonas Wind aus zwölf Metern abzog und Florian Müller stark parierte. Geht doch!

 

Kurz vor Schluss ging den VfB-Fans allerdings so langsam die Phantasie aus, wie das Matarazzo-Team zu einem Torerfolg kommen sollte. Etwa durch Chris Führich, der gerne das leere Tor verfehlt? Etwa nach einer Vorlage von Enzo Millot, der in der 84. Minute eingewechselt worden war?

 

Aber der Fußball schreibt nunmal die absurdesten Geschichten und es kam exakt so in der 89. Minute: Millot mit bornöser Butter-Flanke auf den zweiten Pfosten und Chris Führich mit perfekter Volleyabnahme unter das Dach des Tores.

 

Immerhin ein last minute Unentschieden. Und ein wichtiges, denn 500 Kilometer weiter nördlich schaffte die Arminia in Bielefeld das gleiche. So bleibt es es zwei Spieltag vor Saisonende beim Status Quo und zwei Punkten Vorsprung auf Bielefeld und dem besseren Torverhältnis. Bedeutet auch: Wenn die Arminia nicht mehr gewinnt, kann der VfB aufgrund des besseren Torverhältnis nicht direkt absteigen – es sei denn, man wird in München so richtig böse verprügelt.

 

Apropos München: Die Bayern verloren überraschend in Mainz. Und wie lange ist es her, dass die Bayern zuletzt zwei Ligaspiele in Folge verloren?

 

Darf gerne geteilt werden:

5 Kommentare

  1. Bacardihardy sagt

    Wenn man sieht mit welcher Intensität Mannschaften wie Freiburg, Köln oder Bochum ihre Spiele bestreiten, hat man beim VfB den Eindruck, da sind Traineramateure am Werk. Das Trainerteam beim VfB hat meiner Meinung nach völlig versagt. Dieser VfB kann keinen Tempofussball spielen.
    Materazzo ist ein absolutdr Anfänger. Wer das nicht erkennt, der tut mir Leid.
    Mit Streich, Baumgart oder Reis als Trainer würde der VfB um internationale Plätze spielen.

    • Bernd sagt

      Der VfB hat mit Matarazzo letzte Saison bis zum letzten Spieltag um die internationalen Plätze gespielt.

  2. Konrad sagt

    Ich wollte Dir schon länger mal sagen, dass ich Deine Vertikal gifs liebe und mich immer total darauf freue ⚽️🎉🆒🎦 ♥️🤍 das einzige rund um den VfB, das immer 🔝ist.

  3. Sag ich nicht sagt

    Es tut mir ja leid, aber manchmal muss man einfach was sagen:
    @Bacardihardy, halt dein Glas fest und schau doch die Spiele von SCF, Köln und Bochum, wenn Sie dir besser gefallen (wüsste nicht warum, so toll sind die auch nicht)!
    Ich weiß gar nicht ob du hier bist zum hetzen oder ob du ein VfB-Fan bist?
    Ich glaube du wünscht dir, dass der VfB absteigt, dann kann man die von dir geforderten 2- liga-Kicker kaufen und solche Trainer, die absolut nicht den Spielstil verkörpern den die VfB-Verantwortlichen sehen wollen!
    Bei Dir war der Trainer auch Schuld als Führich 3 mal nicht das leere Tor getroffen hat oder?
    Amen und Tschüss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.