Alle Artikel mit dem Schlagwort: Heimspiel

Zu gewinnen: 2 Tickets für das erste Heimspiel gegen die Bayern!

Der mehr als glückliche Sieg der Bayern in der vergangenen Saison im Neckarstadion. Die 1:4 Demütigung der Münchener am letzten Spieltag in der Allianz-Arena. Sind wir ehrlich: Wenn das erste Heimspiel des VfB Stuttgart in deser Saison am nächsten Samstag angepfiffen wird, ist die Truppe von Tayfun Korkut klarer Favorit gegen die Außenseiter aus München. Und wie schon in der vergangenen Saison verlosen wir wieder zwei exzellente Tickets für das Duell Schwaben gegen Bayern, Korkut gegen Kovac, Furchtlos und treu gegen Mia san mia. Nehmt an unserer Verlosung teil, gewinnt, lauft mit der Cannstatter Karawane zum Stadion, holt Euch die Tickets bei uns ab und verfolgt das Topspiel gegen den Rekordmeister von Plätzen, die unanständig teuer sind. Ganz schön großartig, oder? Alles, was Ihr dafür machen müsst: Tragt Euch in unseren Newsletter-Verteiler ein. Wir mussten die Liste wegen der DSGVO neu anlegen, weshalb sie etwas geschrumpft ist. Außerdem zeigt unser aktueller Facebook-Stress, dass es wirklich besser ist, sich nicht (allein) auf diese Plattform zu verlassen. Falls Ihr bereits im Verteiler seid: Kein Problem! Wir verlosen die …

Die Vertikalpass-Blogdauerkarte: Wir schicken Euch ins Stadion!

Wer will gegen Wolfsburg ins Stadion? Wir verlosen eine Eintrittskarte für das zweite Heimspiel des VfB! Alles, was Ihr tun müsst, ist einen Kommentar mit einem Namen in den Blog zu schreiben. Die Blogdauerkarte Vielleicht habt Ihr es schon mitbekommen: Der Vertikalpass hat jetzt eine Dauerkarte. Und dank der tollen Unterstützung durch den VfB ist es keine Scheckkarte, sondern eine Block Blogdauerkarte, sprich 17 Einzeltickets. Und die möchten wir in der kommenden Saison nicht nur ausschließlich für uns benutzen, sondern auch mal an unsere Leser weitergeben! Es gibt nur zwei Bedingungen: 1. Ein Foto von Euch auf „unserem“ Platz. Am Ende der Saison gibt es dann eine 17-teilige Fotoserie. Die Generalprobe gegen Mainz hat gezeigt: Gute Sicht, nette Nachbarn, spontane Umarmungen beim Torjubel. 2. Persönliche Übergabe der Karte direkt vor dem Spiel. Wir möchten auf jeden Fall vermeiden, dass mit dem Ticket Blödsinn getrieben wird. Und bevor wir Euch irgendwelche Formulare unterschreiben lassen, haben wir uns für diesen altmodischen Weg entschieden. Der VfB und Wolfsburg haben eine besondere Beziehung. Ja, richtig gelesen, das haben sie. Nicht …

Auf Level.

„Auf Level.“ Das ist die Formulierung, die Hannes Wolf wählt, um das Spiel gegen Erzgebirge Aue zu beschreiben. Und wie so oft findet er genau die richtigen Worte. Denn „auf Level“ ist Neusprech für das, zu dem wir alten Säcke immer sagten: „Ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss.“ Das Spiel gegen Aue ist seltsam. Nach drei Heimspielen bei Kaiserwetter ist es grau und nieselt. Einer dieser Tage, an denen man gerne mal Spiele verliert, die man eigentlich gewinnen sollte. Doch zum Glück ist der VfB nicht so schlafmützig wie gegen Nürnberg. Ganz im Gegenteil: Das Team hat die Partie von Anfang an im Griff. Aue ist anzumerken, dass es eben nicht jede zweite Woche vor 60.000 Fans spielt, sondern auf einer Baustelle mit knapp 10.000 Zuschauern. Und ganz ehrlich, wenn du mich fragst, wer Meister wird, dann sage ich dir: Der, der seine Heimspiele gegen die Aufsteiger gewinnt. Tedesco hin, Wundertrainer her: Aue ist am 32. Spieltag kein Gegner, gegen den man als Aufstiegskandidat Nr. 1 verlieren darf. Der 19-Tore-Sturm Köpke/Nazarov ist …

VfB mit Herz

Warum ich VfB-Heimspiele anschaue? Es muss Liebe sein.

Es ist kalt und ungemütlich im Stadion, man sieht sowieso schlechter als bei Sky, dazu gibts keine Wiederholungen und ich vermisse Jässica Kastrop. Was man zudem geboten bekommt, ist dürftig und wenn man sich über Tore freuen will, dann nur über die des Gegners: Seit dem 18. Oktober (8. Spieltag) hat der VfB zu Hause nicht mehr getroffen. Martin Harnik war es beim 3:3 gegen Leverkusen, seit dem gelingt den Stuttgartern in 464 Minuten offensiv nichts mehr. Man muss leiden können, wenn man zu einem VfB-Heimspiel geht. Oder es muss Liebe sein. Ich persönlich finde ein VfB-Heimspiel aus verschiedenen Gesichtspunkten interessant. Die Anfahrt ist meist ein Abenteuer, mit dem Auto sowieso, aber auch mit den Öffentlichen, pünktlich zu Heimspielen fahren die S-Bahnen alles andere als zuverlässig und dazu wird gerne an Weichen, Stellwerken oder Tunneln herumgebastelt, so dass der Halt an wichtigen Stationen ausfällt. Die Planer scheinen keine VfB-Fans zu sein. Urban Adventures also, um nach Cannstatt zu kommen. Ich bin dort aufgewachsen, frische Jugenderinnerungen auf, denke an Flirts im Eiscafe Gamba, an feuchtfröhliche Abende …