Alle Artikel mit dem Schlagwort: buch

Das „Vertikalbuch“

Mein Blog, meine Bäbber, meine Tasse, mein Buch. Ja, mit dem VfB kann man es weit bringen und braucht dazu nicht mal eine kurvige Spielerfrau, ’ne tiefergelegte G-Klasse oder einen eigenen Deckel im selbsternannten „Edelitaliener“ Vivaldi. Nicht mal kicken muss man können. Viel besser ist es doch, das eigene Buch beim Wittwer, Osiander und bei Amazon zu bestellen. 140 eng beschriebene Seiten, mit ein paar peinlichen Bildern drin. VfB Stuttgart Fußballfibel, Band 25 der Bibliothek des Deutschen Fußballs heißt das Ding. Das hört sich spießiger an als es ist, wir haben es zu unserem „VertikalBuch“ gemacht, mit eigenem Sound(track) inklusive Andrea Berg, Dire Straits und den Yung Hurn. Unser Buch ist keine klassische Chronik, es ist eher eine Chronik des 19. Mai 2007 von 9 Uhr morgen bis 4 Uhr nachts, es ist ein großer Liveticker. Auch wenn der Frauenarzt von Bischofsbrück auftaucht und wir im Verlauf des Buches auf Elfriede Schneider von der Metzgerei Schneider treffen, auf die Fashion-Ikone Winnie Klenk, auf den schwäbischen Sänger Wolle Kriwanek, auf Pferde, Hunde und Hirsche, so steht …

Bernd Sautter: Heimspiele

Fußballromantik fürs stille Örtchen

Vor ein paar Wochen ereignete sich ein Meilenstein in der Geschichte unseres kleinen Blogs: Wir bekamen zum ersten Mal ein Buch mit der Bitte um Rezension zugeschickt. Unaufgefordert! Absender war der Silberburg-Verlag und bei der Lektüre handelte es sich um „Heimspiele“ von Bernd Sautter. Und hier wird es spektakulär. Auch, wenn er es mittlerweile wahrscheinlich längst wieder vergessen hat: Mit eben jenem Bernd Sautter stand ich vor ein paar Jahren selbst ein paar Mal auf dem Platz. Sonntags in Hofen auf dem Kunstrasenplatz neben dem Vereinsgelände der SKG Max-Eyth-See. Er war damals einer von denen, die in grauer Vorzeit zum Inventar des Sonntags-Kicks gehörten, dann aber nur noch selten die Zeit fanden. Eine Rolle, die ich mittlerweile perfekt ausfülle. Als ich vor ein paar Wochen mit den anderen Sonntagskickern  zur Studienfahrt nach Frankfurt aufbrach, kam das Gespräch auch auf dieses Buch, das der „Saudi“ da wohl irgendwie geschrieben hat, und dass auch sein Blog ziemlich lesenswert sei. Und ich dachte mir nur: „Das wäre doch auch mal was für den vertikalpass.“ Und kurze Zeit später fragt …