Alle Artikel mit dem Schlagwort: Sasa

Ein Abgang von Kalajdzic im Sommer wäre das Beste

Ich mag Sasa Kalajdzic. Als Spieler und als Typ. Ich freue mich immer, ihn im Trikot mit dem Brustring auf dem Platz und vor den Kameras und Mikros nach dem Spiel zu sehen. Trotzdem wäre ein Abgang in diesem Transfersommer das Beste – nicht für mich, aber für ihn und den VfB. Wie wichtig ein formstarker Kalajdzic für den VfB ist, haben wir in der letzten Saison gesehen und auch in einigen Spielen der zurückliegenden Runde, in der er auch aufgrund von Verletzungen und Corona nicht richtig performen konnte. Seine Tore, seine Präsenz im Strafraum, seine Einbindung ins Kombinationsspiel und auch seine Einstellung haben einen großen Wert für den VfB. Das hat ihn interessant gemacht für große Clubs wie Bayern München (im Tausch mit Joshua Zirkzee?) und Borussia Dortmund, für internationale Player wie Paris St. Germain, SSC Neapel und Manchester United, angeblich 13 Interessenten sollen es sein. Der VfB befindet sich in einer komfortablen Verhandlungsposition und kann abwarten, ob ein angemessenes Angebot auf den Tisch von Sven Mislintat flattert. “Sasa hat noch ein Jahr Vertrag …

VertikalGIF #FCBVfB: Das Sensatiönle

Die Aufschieber vom Neckar hatten die Hausaufgaben so lange vor sich hergeschoben, dass sie die dringend benötigten Punkte gegen den Abstieg nun in München und gegen Köln holen mussten. Und wie hoch schätzten die Fans die Chancen in München ein? Click on the button below to load the content of giphy.com. Load content   Kein Wunder, schließlich waren die äußeren Umstände bei den Bayern etwas ungemütlich: Gegen Mainz verloren, von Felix Magath der Wettbewerbsverzerrung bezichtigt, kurz mal nach Ibiza gejettet und dann war da ja auch noch die Schalenübergabe, die sich die Bayern sicherlich nicht ein zweites Mal vom VfB versauen lassen wollten. Und so schickte Julian Nagelsmann auch seine beste Elf aufs Feld. Click on the button below to load the content of giphy.com. Load content   Trainer Matarazzo hatte angekündigt, in München angreifen zu wollen. Und diesmal blieb es nicht wie so oft zuvor bei leeren Worten. Der VfB ging tatsächlich gleich in die Offensive und stresste die Bayern. Mit Erfolg, denn nach nur acht Minuten konnte Stuttgart nicht nur drei gute Chancen …

VertikaGIF #VfBSGE: Tierisch angefressen

Wie wir am Freitag erfuhren, wird das Motto “Jung und Wild” im Neckarstadion endlich wieder gelebt! Leider nicht auf dem Platz, sondern auf den Business Seats. Der Fuchs ist los in der Mercedesstraße! Click on the button below to load the content of giphy.com. Load content   Tierisch große Hoffnungen hatten auch wir uns nach dem Kurztrainingslager gemacht. Der Geist von der Marbella sollte es zusammen mit 10.000 Fans gegen Eintracht Frankfurt richten. Und so stellten wir uns den neuen Spirit des VfB vor: Click on the button below to load the content of giphy.com. Load content   Aber so sah er leider aus: Click on the button below to load the content of giphy.com. Load content   Unheimlich war auch, dass die VfB-Defensive nach 20 Minuten eine Ecke der Eintracht klären  konnte. Das Problem: Es war bereits die sechste, die fünf davor waren allesamt gefährlich gewesen und die vierte hatte zum 1:0 für Frankfurt geführt. Click on the button below to load the content of giphy.com. Load content   Apropos Defensive: Pellegrino Matarazzo hatte …

VertikalGIF #VfBTSG: Ja zum Erfolg!

Was für ein Sonntag! Erst Wahl in Baden-Württemberg und nach Schließung der Wahllokale das Derby Duell Württemberg gegen Baden. Für VfB-Fans war klar: Sie stimmen für den Heimsieg gegen die TSG Hoffenheim. Click on the button below to load the content of giphy.com. Load content Die Hoffenheimer reisten nach dem überraschenden 2:1 gegen den VfL Wolfsburg und vier ungeschlagenen Partien mit nur drei Punkten Rückstand auf den VfB und einer ordentlichen Portion Selbstvertrauen an. Aber das hatte auch der VfB nach ebenfalls vier Spielen ohne Niederlage zu bieten. Click on the button below to load the content of giphy.com. Load content In seinem Wahlkampf-Team nahm Pellegrino Matarazzo nur eine Änderung vor: Für Coulibaly rückte Kapitän Gonzalo Castro wieder in die Elf. Neben ihm natürlich im Fokus: Sasa Kalajdzic. Nach sieben Treffern in den vergangenen sechs Spielen hatte er gegen Hoffenheim die Chance, den Rekord von Fredi Bobic aus der Saison 96/97 zu knacken. Click on the button below to load the content of giphy.com. Load content Von Beginn an wählte der VfB eine offensive Herangehensweise …