Allgemein, Beliebt, Spielbericht, VfB
Kommentare 2

Die Partycrasher

VfB VIER. Bayern NULL. Und das ist auch GUT SO! Der Mannschaft war einiges zuzutrauen. Ein schönes Spiel, eine letzte Partie zum Genießen. Ein Bonusspiel, ganz ohne Druck, ein paar nice Spielzüge, die Bayern ein bisschen ärgern. Aber ihnen die Meisterfeier versauen, die mia-san-mia-Münchener, den FC Arroganz mit 4:1 aus dem Stadion schießen? Nicht mal der kühnste Optimist, nicht mal der besoffenste Frühlingsfest-Besucher hatte sich sowas ausgerechnet.

Tayfun Korkut: der Trainer des Jahres. Der VfB Stuttgart: die zweitbeste Rückrundenmannschaft. Tassos Donis: Man of the Match, with a touch of Messi. Franz Beckenbauer hat in Benjamin Pavard seinen legitimen Nachfolger gesehen. Comeback von Zimbo Zimmermann. Orel Mangala mit einer Zweikampfquote von 92 Prozent. Daniel Ginczek mit zwei Kisten gegen seinen ehemaligen Mannschaftskollegen Sven Ulreich. Wer spricht von Manuel Neuer und der WM? Ron-Robert Zieler muss mit! Dieses Team ist außer Rand und Band, warum, warum nur hört die Saison schon auf? Der VfB würde alle schlagen im Moment, Real Madrid, Barcelona, Man City, Juve, only the sky is the limit!

Dabei ist der VfB in München mit einer besseren B-Elf angetreten. Mario Gomez wurde zum ersten Mal Vater und blieb zu Hause, Dennis Aogo und Santi Ascacibar gesperrt, Korkut war gezwungen, mit einem neuen Spielsystem anzutreten. Aber Captain Kork kann alles. Er schafft es auch, im unbedeutenden letzten Spiel die Spannung hoch zu halten, er hat seinem Team offensichtlich klar gemacht, dass es nichts Schöneres für einen VfB-Fan als einen Sieg in München gibt.

Eins zu fucking vier. Neun fucking Punkte aus den letzten drei Spielen gegen Leverkusen, Hoffenheim und München. Ein Wahnsinns-Saisonabschluss. Die Krönung einer grandiosen Rückrunde.

Hier findet Ihr Unseren Rückblick auf die Partie in GIFs.

Darf gerne geteilt werden:

2 Kommentare

  1. Thomas sagt

    Was für eine geile Überraschung, das Team auf dem Platz wie befreit. Zieler, Ginzcek, Donis und Akolo ganz stark. Konterfußball vom Feinsten. Eine Frischzellenkur für die jahrelang von den Bauern gedemütigte VfB -Fanseele. Jetzt auf dem Boden bleiben. Mannschaft punktuell verstärken und mit der spielerischen Varianz den Gegner die Vorbereitung schwer machen. Forza VfB – so kann es 2018/19 weitergehen.
    BTW – wer hat beim Ziel, dauerhaft wieder unter Platz 1-6, gelacht?

    • Kat sagt

      Nicht gelacht, den Kopf geschüttelt. Tu ich auch immer noch 😉. Denn: „Dauerhaft“ ist das entscheidende Wort.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.