featured, Spielbericht, VfB
Kommentare 4

The Final Countdown

Die Stuttgarter Zeitung fragte vor dem Spiel: „Wer ersetzt den schnellen Donis?“ Tayfun Korkut antwortet: „Der langsame Castro.“ Wie lautete der Matchplan von Korkut: „Über die Außen offensiv Druck erzeugen“. Rechts außen spielte Andreas Beck. Keine Pointe.

Spätestens mit diesem Spiel wurde klar: Es war ein Fehler, Korkut als Nachfolger von Hannes Wolf zu holen. Es war ein Fehler, den Vertrag mit dem Trainer zu verlängern. Es war ein Fehler, ihm einen Kader hinzustellen, in dem zu viele Silberrücken wir Gentner, Gomez, Castro, Badstuber, Beck und Didavi Anspruch auf einen Startelfplatz haben. Korkut ist heillos überfordert und dokumentiert dies für alle sichtbar mit wechselnden, leider sinnfreien Aufstellungen.

Als Korkut verpflichtet wurde, empfanden wir das so: Zuerst hatten wir Angst. Dann mussten wir lachen über so viel Glück und waren dankbar dafür. Zum Schluss tut uns Korkut einfach nur noch leid, weil er offensichtlich mit der Situation überfordert ist, auch wenn er Gelassenheit zur Schau trägt. Fakt ist: Captian Kork bekommt das Raumschiff VfB 1893 AG nicht mehr in den den Orbit.

Apropos fliegen: Reschke sagt, „die Trainerfrage stellt sich nicht“. Damit dürfte er so ziemlich alleine sein. Entweder liegt es daran, dass es „sein“ Trainer ist und er ihn nibelungen treu schützt, um sich selbst zu schützen (Prognose: das bringt ihn nur selbst in Gefahr). Oder er will ihm als letztes Spiel die Partie gegen den Spitzenreiter Dortmund geben, um einem neuen Trainer ein Debakel zu erspraren. So oder so, die nächsten Tage sind The Final Countdown für Korkut.

Darf gerne geteilt werden:

4 Kommentare

  1. Ich bin ja kein Fan von irgendeinen Verein in der Bundesliga, habe aber natürlich meine Favoriten (Die Hertha zählt nicht dazu…)

    Und irgendwie tut mir der VfB in seiner jetzigen Situation leid.
    Ich fands besser als Schalke Letzter war, das war irgendwie lustig.

    Ich hoffe Stuttgart kriegt das in den Griff.

  2. Necip sagt

    jetzt lese ich seit monaten kommentare von pseudotrainern und es ist herrlich, wenn es 80 millionen bundestrainer gibt, der vfb hat ein paar millionen mehr. tatsache ist natürlich mit hannes wolf hätte der vfb in diesen tagen mit sicherheit mehr grund zum jubeln und der punktestand dürfte bei 18 oder 19 liegen, in der tabelle wäre der vfb irgendwo zwischen HSV und 1.FC Köln, da könnte keiner meckern, der aufstieg wäre wieder greifbar nah. wer nach sieben spielen von nibelungentreue spricht hat nicht nur keine ahnung von wagner (genau, der mit der pizza) er hat es auch im fußball nicht über die regionalliga gebracht, aber da war er immerhin drei mal ersatzspieler und von da kommentiert er heute noch. seit wochen hörte man nichts anderes als „donis, donis, donis, der muss von anfang an ran, der trainer hat überhaupt keine ahnung, was stellt der nur auf“, dann beugt sich der trainer den kreisligatrainerassistentengehilfen und watt is? der mann war körperlich einfach nicht in der lage 90 minuten zu spielen. aber der mob der anfang des jahres seinen unmut (kranzniederlegung, offener rassismus, vereinsaustritte) in unverschämtesterweise kund tat, der wittert wieder morgenluft und hetzt. korkut sollte wirklich gehen, er hat bessere fans verdient, sowohl vom kenntnisstand als auch humanistisch. die letzten spiele haben auch mich sehr enttäucht, ich hatte ganz andere erwartungen an den vfb, vielleicht tauschen wir statt spieler am saisonende ja die trainer nach runde acht mit bayern? oder noch besser, der vfb wird in zukunft von mister kreisligatrainerassistentengehilfe höchspersönlich trainiert, der hat die weisheit offensichtlich gepachtet, dann spielt der vfb bestimmt irgendwann auch in des trainers liga. und 500 zuschauer sind doch auch was!

    • Hallo Necip,
      woher hast du dein Wissen, dass wir mit Hannes Wolf in die 2. Liga abgestiegen wären? Mit deiner, aus meiner Sicht nicht angebrachten und unpassenden Wortwahl im Text, in der du alle Kritiker in einen Topf wirfst, stellst du dich auf die gleiche Stufe wie die von dir erwähnten 80+x Millionen Pseudotrainer, Hetzer und den Mob vom VfB Stuttgart, vielleicht sogar noch einer Stufe darunter.

      Grüßle,

      Fahne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.