Mini-Feature, VfB, vp weekly
Kommentare 25

vp weekly KW 28/2022

As time goes by: Das Trainingslager im Allgäu neigt sich schon wieder dem Ende entgegen. Höchste Zeit, um auf die vergangenen Tage zurückzublicken:

Schon fast eine Woche her ist das Testspiel gegen den FC Zürich.  Der Auftakt des Trainingslagers endete mit 3:2. Vor allem die sogenannte zweite Garnitur machte in der zweiten Halbzeit mit Spielwitz auf sich aufmerksam. Spielwitz, so ein Wort, was ich schon immer mal schreiben wollte. Aber es war schon recht ansehnlich, was der VfB in den zweiten 45 Minuten zeigte, da war deutlich mehr Zug drin im Gegensatz zur vermeintlichen ersten Elf. Doppeltorschütze: Ahamada, der nach einer Seuchensaison in der Vorbereitung bisher einen guten Eindruck macht. „Er hat es super gemacht und wird ein richtiger Herausforderer sein“, meinte Sven Mislintat über den 20-jährigen, der vor zwei Jahren von Juventus Turin kam. Der FC Zürich ist übrigens nicht nur Schweizer Meister und kann sich für die Champions League qualifizieren, sodern startet auch diese Wochenende in die Saison!

Am morgigen Samstag spielt der VfB sein nächstes Testspiel in Friedrichshafen. Gegner wird  dann der Premier-League-Club FC Brentford sein. Zu sehen gibt’s das ganze wieder als Youtube-Livestream.

Mitte der Woche tauchte ein Bild von Borna Sosa mit David Alaba auf: Borna zu Real a done deal? Eher nicht, Sosa absolvierte seine Behandlung wegen seiner zwickenden Adduktoren bei MYOS in München, bei denen Alaba so etwas wie ein Markenbotschafter zu sein scheint. Dass Sosa nach wie vor nicht im Trainingslager ist, darf einen allerdings schon etwas beunruhigen.

Neue Transfergerüchte gab es auch: Der VfB Stuttgart hat laut der italienischen Zeitung “Corriere dello Sport” Interesse am Argentinier Giuliano Galoppo vom Erstligisten CA Banfield. Galoppo würde perfekt zum VfB passen bei dessen Vorliebe für Galopper (Markus Elmer, Jürgen Klinsmann, Ludovig Magnin, Benny Lauth). Problem: Der zentrale Mittelfeldmann soll sieben Millionen Euro kosten, zudem sollen Sevilla und Neapel auch an ihm dran sein. Transferwahrscheinlichkeit: Null (aber irgendwie muss ich hier ja mein Zeilengeld verdienen).

Langweilig bleiben alle Meldungen rund um Sasa Kalajdzic, keine mit echtem Nachrichtenwert, aber der Vollständigkeit halber: Ajax Amsterdam und Manchester United sollen interessiert sein, dem VfB liegen jedoch keine Angebote vor, Kalajdzic soll mit niemandem wirklich Verhandlungen führen und ja, sogar eine Verlängerung über 2023 hinaus sei möglich. Hält das jemand für wirklich realistisch?

Man muss auch mal was gut finden. Nicht unbedingt die Hängepartie um den langen Österreicher, aber „VfB Inside“. Damit bietet der Club ein schönes Video-Format mit Eindrücken vom Trainingslager. Die erste Folge gleich mal moderiert vom Sportdirektor Mislintat. Der scheint auf den Geschmack gekommen zu sein. Und dann das: Es geschehen noch Zeichen und Wunder! Das VfB Service Team überraschte uns jedenfalls auf Twitter: “Wir können euch noch kein konkretes Startdatum sagen, ABER es dauert echt nicht mehr lange. Im Laufe der Hinrunde können #VfBTV Abos wieder abgeschlossen werden.“ Das könnte fast der wichigste Neuzugang für den VfB in dieser Saison werden.

In einen möglichen Transfer von Orel Magala ist scheinbar Bewegung gekommen, wie die StN/StZ berichtet. Premier League-Aufsteiger Nottingham Forrest – recht kaufwütig mit Fokus auf die Bundesliga (Awoniyi, Niakhité, Richards) – soll ein Auge auf den jungen Belgier geworfen haben. Mit George Syrianos ist in Nottingham ein alter Bekanner als Kaderplaner tätig. Jan Schindelmeiser hatte ihn geholt und er kümmerte sich beim VfB um den Aufbau des datenbasierten Scoutings. Zehn Millionen nennt die StN/StZ als Schmerzgrenze. Ist nur mir das zu wenig für Mangala?

Bis wir den VfB auf internationalem Parkett sehen werden, wird es vermutlich noch etwas dauern. Aber wie sagte Christian Gentner mal: “Die Fans sind jetzt schon Champions League.” Wen wundert es da noch, dass kurz vor dem Ziel der elften Tour de France Etappe in Alpe d’Huez zwei von ihnen die Fahrer mit VfB-Fahnen anfeuerten? Vielleicht denkt man beim VfB ja mal über ein Rad-Team nach?

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von VfB Stuttgart Blog (@vertikal.pass)

Im Kader gibt es noch die eine oder andere Baustelle: Jede Menge Ausleih- und Verkaufskandidaten und womöglich muss der eine oder andere Hochkaräter ersetzt werden (siehe oben). Auf Führungsebene herrscht ein bisschen mehr Klarheit: „Wir werden auf keinen Fall einen externen Sportvorstand holen. Das habe ich dem Aufsichtsrat so empfohlen und das hat er genauso gesehen“, sagte am Freitag VfB-Chef Alexander Wehrle in einer Medienrunde. Noch im Herbst gab es im Rahmen der Suche nach einem Hitzlsperger-Nachfolger solche Gedankenspiele, die Mislintat übel aufstießen. Wer Sportvorstand werden soll bzw. ob Wehrle weiter die Doppelfunktion ausübt, soll nach der der aktuellen Transferperiode erörtert werden. Da ist dann auch eine Vertragsverlängerung von Mislintat ein Thema – was einige Fans aufatmen lässt.


Was all den Transferhoffnungen und -sorgen fast ein wenig untergeht: Silas is back! Nach seiner Seuchensaison mit wenig Einsatzzeit ist er voll in der Vorbereitung und begeistert alleine schon durch sein breites Grinsen. Im Trainingslager soll er nun wieder komplett der Spieler werden, der er vor der langen Pause. Denn ein paar Prozent fehlen noch. „Silas muss wieder in die Abläufe kommen, ihm fehlt manchmal noch das Timing für den tiefen Lauf“, so Mislintat.

Noch zwei Tipps:
Riky und Sebastian haben in ihrem Podcast mit Benno und Bjarne vom Commando Cannstatt gesprochen, unbedingt reinhören.

Rund um den Brustring hat sich der beiden Neuzugänge Josh Vagnoman und Juan Jose Perea angenommen und sehr aufschlussreiche Informationen gesammelt.

Darf gerne geteilt werden:

25 Kommentare

  1. Konrad sagt

    Sky überträgt das Spiel morgen auch.

    Falls noch jemand eine Last Minute Karte für Morgen
    Sitzplatz Haupttribüne Reihe 2 haben wollte.

    Ich würde meine verschenken, kann Corona sei Dank
    selbst nicht teilnehmen – :-(

  2. Ronny sagt

    Ja, ich kann mir vorstellen das Sasa um 1 Jahr verlängert, und nein, ich kann mir nicht vorstellen, dass Mangala für nur 10 Millionen den Verein verlässt !

  3. Konrad sagt

    Ganz lieben 💕lichen Dank!

    Das Schlimmste natürlich, dass ich nicht mehr unserem VfB kann…
    ansonsten verbrachten wir einige Tage liegend 🤦‍♀️

    Ein gutes Spiel heute Nachmittag !

  4. Clemens sagt

    10 Mio € für Mangala klingt in der Tat wenig, aber wenn selbst ein Embolo für gerade einmal 12 Mio € wechseln darf, dann deutet das schon auf einen Käufermarkt hin. Das erklärt dann auch, weshalb man einen Förster quasi verschenkt hat, nur um den Kicker von der Payroll zu bekommen.

    Ich würde mich zumindest nicht wundern, wenn wir mit Mangala, Sasa und Sosa in die neue Saison gehen würden. Aber vielleicht bringt der Dominostein “Lewandowski” mit der heutigen Wechselbekanntgabe ja andere Steine in Bewegung?

  5. Konrad sagt

    Jetzt muss ich mich noch für den Sky Übertragungstipp heute nach Mittag entschuldigen: Bayern Talk – den die Welt nicht braucht…

    Ich glaube, dass es bei Sasa so ist, dass er weg und international spielen will. Wenn er das unbedingt will, wäre es für alle besser, er würde es dann auch tun.

    Sosa kann ich nicht einschätzen, weil nicht genau kommuniziert wird, warum er nicht wenigstens ein paar Tage ins Trainingslager kam. Adduktoren einerseits, S.M. sagt nichts großes andererseits… komisch… wenn es nix großes wäre, hätte er ja mit Klement und Co. individuell trainieren können. So gesehen könnte das andere (Wechsel)Gründe haben.

    Mangala hab ich kein Gefühl. Ich bin halt nicht Ahamada Fan. Als Endo und Mangala top
    in Form waren, war das schon ein sehenswertes Brett.

    Ich möchte jetzt nicht in die Gaudino Laber Nummer fallen, meine aber schon auch, dass Erfahrung nicht schadet und wir nicht alle Erfahrung abgeben sollten. Mangala fiele mir daher schwerer als Sasa.

  6. Bernd sagt

    Habe heute irgendwie meinen Apokalyptischen:

    Wir sind defensiv zu anfällig und offensiv zu harmlos. Die Punkteausbeute ohne Karazor wird sich auch kommende Saison fortsetzen. Davon, dass unser zweiter Anzug besser sitzt als bei der Konkurrenz werden wir uns außer einer gelegentlichen Aufholjagd wenig kaufen können.

    Sasa, Sosa und Mangala werden nicht wechseln. Sasa hat sich für einen ablösefreien Wechsel in einem Jahr entschieden, und genauso spielt er dann auch. Bei Sosa und Mangala ist keiner bereit, die Forderungen des VfB zu erfüllen. Sosa fällt praktisch die gesamte Hinrunde wegen Adduktoren und anderer Wehwehchen aus, Mangala wird nach katastrophalen Leistungen auf die Bank gesetzt.

    Mercedes will nur noch Luxusautos bauen und beendet die Zusammenarbeit mit dem VfB.

    Die Vertragsverlängerung mit Mislintat wird zur unendlichen Geschichte, bis dieser irgendwann von der Gesamtsituation entnervt hinwirft. Rino geht kurz darauf als sich der nächste Abstieg kaum noch verhindern lässt.

    • Ronny sagt

      Da kann ich dich zumindest teilweise beruhigen. Mangala wird ziemlich sicher wechseln, laut aktueller Pressemitteilung hat Nottingham ein Angebot über 11 Millionen abgegeben, und Wehrle hat ganz klar betont, dass nach der Transferperiode die Gespräche über eine Vertragsverlängerung mit Sven Mislintat stattfinden werden.

  7. Bacardihardy sagt

    Mislintat verpasst es die Defensive richtig zu stärken.
    Torwartposition ist nicht optimal besetzt und es fehlen noch 2 Defensivkanten in Abwehr und Mittelfeld wenigstens.
    Falls er Mangala verkauft bekommt, sollte er hier mal dringend nachlegen.
    Vorne hat er ja schon wieder einen seiner typischen Schülertransfers mit Perea gemacht.
    Einfach unnötig sehr riskant mal 2,2 Mio rausgehauen.
    Hinten und im Mittelfeld sollte er mal echte Verstärkungen holen.
    Zum Vergleich, Union hat aktuell 8 Innenverteidiger.
    Wenn bei uns Anton und Mavropanos ausfallen, siehts ganz schlecht aus.

  8. Konrad sagt

    Gerade heute hab ich gelesen, dass Mislintat gesagt haben soll, dass er Mangala unter 15 Millionen nicht hergibt.

    Mit der Defensive ist das ist schon sehr dünn. Ich meine mal gehört zu haben, dass man da nachlegen will. Aber nichts mehr gelesen… Wenn in der Innenverteidigung Dinos oder Anton wegbricht, fehlt mir ebenfalls ein bisschen die Phantasie. Da sprang ja Ata ein, allerdings ist das ein Buch mit hundertsieben Siegeln.

    Meine ich das nur, oder tut sich Anton bei Kontern mit der Schnelligkeit ab und an schwer…? Da hinten finde ich auch, dass eine weitere “Kante” fehlt.

    Der Perea macht einen schnellen spritzigen Eindruck, so ganz schlecht find ich den nicht.
    Es sollen ja einige, die nicht den nächsten Schritt gemacht haben, irgendwie verliehen oder weitergegeben werden…

    • Bernd sagt

      Backup für Dinos ist Stenzel und als Backup für Anton soll noch einer kommen, mit einem ähnlichen Profil wie Karazor. Dann hätte man jede Position in der Innenverteidigung doppelt besetzt, nur falls Mola noch wechseln sollte, bräuchte man da halt vermutlich zusätzlich noch Ersatz.

  9. @abiszet sagt

    Ich denke, alle 3 – Sasa, Sosa und Mangala – werden wechseln. Sosa und Sasa haben gewisse Ansprüche an den neuen Club, Mangala isses wohl wurscht, Hauptsache England (Nottingham, Crystal Palace, West Ham United). Mal sehen, ob das intern aufgefangen werden kann, ich bin da skeptisch.

    Wenn ich mich richtig erinnere, sagte Mislintat bei STR, dass in der Abwehr noch was gemacht werden soll (unabhängig von Vagnoman), von “Kanten” sagte er mE nichts, das wird wohl plus “Erfahrung” das ewige Thema hier sein ;-)

    • Bernd sagt

      Bei Mangala bin ich aufgrund der nicht zu weit auseinanderliegenden Beträge mit Nottingham auch einigermaßen optimistisch, bei den anderen beiden sehe ich halt ein bisschen das Risiko zwischen unterschiedlicher Eigen- und Fremdwahrnehmung. Mangala würde ich nicht 1:1 ersetzen sondern eher nach einem Spieler schauen, der eine bessere Bindung an die Offensive verspricht (a la Castro in 2020/21). Den Typ Ballverteiler im Mittelfeld haben wir im Kader ausreichend besetzt, wenn auch natürlich nicht mit der Pressingresistenz und Ballsicherheit von Mangala.

  10. Bacardihardy sagt

    Jetzt kommt endlich mal ein Gerücht um einen weiteren Torwart auf. Angeblich haben wir Interesse an Horatiu Moldovan Rapid Bukarest.
    Der andere Rumäne Stefan Tarnovanu von Steaua wäre mir lieber gewesen. Egal, Hauptsache mal ein bisschen Konkurrenz für unsern Keeper.
    Unser Sportmanager wird mir immer sympathischer.

  11. Konrad sagt

    Was Mangala bei Nottingham Forrest möchte, ist mir gänzlich unklar. Wenn er sich beeilt, könnte er schon Donnerstag gegen Hertha spielen :-)

    S.M. wird immer lieber den nächsten Kai aus der Kiste springen lassen, als unsere Fußballromantik zu erfüllen. Gomez / Ginter / Götze Transfers wird er nie machen.

  12. Ronny sagt

    Was Mangala bei Nottingham möchte ist mir Big Banane, sofern die Ablösesumme stimmt. Kai aus der Kiste wird nicht kommen weil Ahamada in den Testspielen schon überzeugt hat. Transfers wie Gomez und Badstuber haben uns finanziell fast das Kreuz gebrochen, deshalb wird es so etwas wohl nicht mehr so oft geben wie früher. Klar würde uns Götze jetzt kurzfristig helfen, aber er würde auch unseren Gehaltsrahmen sprengen. Thats It !

  13. Konny sagt

    Du hast Recht, Badstuber war ein sehr teures Missverständnis, während ich Gomez einfach nur geliebt habe. Er hatte eine Strahl- und Identifikationskraft, wie (für mich) danach niemand mehr. Es ist schade, dass wir uns eine solche Person nicht mehr leisten können.

    Kommt jetzt mit dem großen Haller-Pech (gute Besserung !!!!!!!!) nochmal Sasa in die Show?

    • Ronny sagt

      Schwer vorstellbar das Sasa den Lückenfüller spielt und sich nach der Rekonvaleszenz von Haller auf die Bank setzt, aber in diesem Geschäft sind ja auch schon die außergewöhnlichsten Dinge passiert ! Gute Besserung Sebastian Haller ! ! !

  14. Motzbackenbruddler sagt

    Ich muss hier leider nochmals den moralischen Zeigefinger in Richtung Sportvorstand erheben: Die Vorwürfe gegen Karazor sind/wurden bisher nicht enkräftet; auf eine mögl. Berufung hat Karazors Anwalt bis jetzt verzichtet – das ist kein zutes Zeichen! Es steht also immer noch der Vorwurf einer Vergewaltigung einer 18jährigen im Raum! Bin ich der einzige, dem dass sauer aufstößt, dass hier bisher nur ein ‘wir behandeln den Fall wie einen verletzten Spieler’ und ‘ wir machen uns Sorgen um Ata’ bei rausgekommen ist?!?!

    • Ronny sagt

      So wie ich das mitbekommen habe, möchte der VfB keine Internas preisgeben, solange die Unschuldsvermutung besteht. Aber um so länger das alles dauert, spricht das nicht gerade für Karazor. Ein Düsseldorfer Fachanwalt meinte allerdings, dass eine U-Haft auf den Balearen 6 Monate, oder auch länger andauern kann !

      • Motzbackenbruddler sagt

        Finde den Umgang mit der Sache äußerst ungelenk und leider sehtr unprofessionell. Entweder gibst du ein klares Statement ab, oder du hälst die Fresse und sagst erst mal gar nichts! Die Lösung dazwischen, die man gewählt hat, wirkt leider sehr nach dem Motto ‘Armer Ata; will die Bitch ihn jetzt ausnehmen, nachdem sie gemerkt hat, dass da ein Bundesligaspieler über sie drüber gerutscht ist’ – Ey, hier steht der Vorwurf einer Vergewaltigung einer 18jährigen im Raum! Das ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Riesensauerei! Sollte sich der Vorwurf erhärten – und danach sieht es gerade aus – dann muss der Klub sich ganz klar vom Spieler distanzieren!

    • Bernd sagt

      Ich würde jetzt mal nicht die Hand dafür ins Feuer legen, dass die “Bild” tiefergreifende Kenntnisse des spanischen Strafverfahrensrecht hat, um das Verhalten des Anwalts sinnvoll einzuordnen. Im Gegenzug kann man davon ausgehen, dass die Anwälte des VfB mehr wissen als wir und möglicherweise sogar Akteneinsicht nehmen konnten, und dass eine Trennung von Karazor bisher nicht erfolgt ist. Ich denke, dass kann man schon so interpretieren, dass man ihn aktuell als unschuldig ansieht, und zwar nicht bloß aufgrund der Unschuldsvermutung.

      • Ronny sagt

        Natürlich weiß der VfB mehr als wir, die möchten aber in einem schwebenden Verfahren keine Wasserstandsmeldungen abgeben, was völlig legitim ist !

  15. Bacardihardy sagt

    Zu Karazor kann man nicht viel sagen, ausser dass man ihn erst gar nicht einplanen kann. Alles andere heisst abwarten. Was mich schon wieder ärgert ist dieser Stürmertransfer Perea , welchen ich zum jetzigen Zeitpunkt für völlig unnötig halte.
    Stürmer hat der VfB genügend.
    Das VfB Team wird nie stabil, wenn man nicht endlich etwas auf der Torwartposition und in der Defensive macht. Und keine eventuell Talente-Transfers bitte. Es gibt auch gestandene Spieler im Alter von 22 Jahren aufwärts.

  16. Konrad sagt

    Die Frage ist, was willst Du sagen…? Wirfst Du einen Mitarbeiter den Medien und den sozialen Netzwerken zum Fraß vor oder wartest Du, bis es tatsächliche Fakten gibt?
    Natürlich ist es kein Kavaliersdelikt und natürlich müssen erdrückende Beweise vorliegen,
    wenn auf Kaution nichts machbar ist. So wie ich S.M. verstanden habe, sind sie verpflichtet worden, nichts nach außen zu tragen. So gesehen finde ich es erstmal richtig abzuwarten bis die Justiz entschieden hat. Seine Karriere hat er wahrscheinlich mit der fehlenden Zurückhaltung im richtigen Moment zerstört, was für ihn ohnehin Höchststrafe wäre. Kann man nur hoffen, dass andere daraus lernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.